Lernen und Gehirn

Tipps, Tricks und Methoden damit beim Lernen alles gelingt! In diesem Blog wird GELINGEN groß geschrieben.

100 Absolute Konzert No-Go's, was ist erlaubt und was nicht?

Von am 11.10.14 17:21, Aktualisiert am 2.06.16 22:35 | 1 Kommentar |

Jetzt erstmal Pause vom Lernen und Studieren. Wir gehen auf ein Konzert do dann ... Seit Wochen freut ihr euch auf das Konzert eurer Lieblingsband, und dann das: Direkt vor euch steht ein Ausdruckstänzer mit langen Dreadlocks, der euch diese bei jeder Bewegung ins Gesicht schleudert. Daneben singt jemand so laut und schief mit, dass ihr von der Band kaum mehr was mitkriegt. Von hinten atmet euch jemand seinen Bierhauch in den Nacken, während der Typ links danaben so riecht, als habe er sein T-Shirt seit der letzten Nirvana-Show nicht mehr gewechselt. Aber immerhin hat er ein Shirt an! Der klitschnasse Typ vor euch trägt nämlich gar nicht erst eins. Also geht ihr ein paar Schritte zur Seite um in Ruhe die Band sehen zu können, aber leider stehen weiter vorne mehrere Jungs, die ihre Freundinnen auf den Schultern sitzen haben und so jeden Blick versperren.

Fazit: Die schlimmsten Konzert No-Go's, was man auf einem Konzert machen darf, und was man lieber unterlassen soll. Die Liste der 100 Verhaltensarten, die auf einem Konzert anderen Menschen mächtig auf die Nerven gehen.

  • Wurde vermutlich schon mehrere Male genannt, aber es ist einfach nur nervtötend und peinlich, wenn Leute vor einem das gesamte Konzert durch den Bildschirm ihres Smartphones beobachten und Videos bzw. Fotos machen. Das aus den Filmen und Bildern in 99% der Fälle nix wird, weil der Ton einfach schlecht ist und die Bilder total verschwommen, scheint diejenigen nicht zu jucken. Lasst es und guckt euch das Konzert so an.

  • Neben den Leuten, die das gesamte Konzert über ihre Kameras und Handys in die Luft halten und den "realen" Zuschauern die Sicht versperren, sind es die Leute die während des Konzert absolut emotionslos dastehen und ohne Stimmung das Konzert verfolgen. Ich meine, wozu gehe ich dann zu einem Konzert wenn ich nicht mit dem Sänger bzw. der Band mitfeiern will?

  • Leute die das ganze Konzert mit ihrem Handy filmen gehen gar nicht. Und Hipster die nur wegen einem Lied kommen welches in den Charts ist. War bei Paul Kalkbrenner so, 90% der Leute sind nur rumgestanden und haben sich unterhalten bis als letztes Lied Sky and Sand lief. Und verdammt, es muss nicht bei jedem verdammten Lied ein Moshpit gestartet werden!

  • Leute, die sich über die großen Leute (wie mich) aufregen, wenn sie vor einem stehen - irgendwo muss man als grpßer mensch auch stehen ! und in der letzten reihe is leider keine stimmung mehr...

  • leute die sich über andere Konzertbesucher aufregen... Jeder hat das gleiche Geld bezahlt und jeder darf für das Geld machen was er will und was im Rahmen liegt, und mein Gott, Schweis, schäme sich wer nicht schwitzt. Wer sitzen will der geht in die Oper....

  • Leute, die einen einfach anpöbeln. Der einzige Grund: ihnen gefällt nicht wie man aussieht. Ob man nun n bestimmten Kleidungsstil hat, nicht die richtige Nase oder einfach n bisschen mehr auf den Rippen. Sollten bei nem Konzert nicht alle Leute aus den gleichen Gründen da sein? Weil sie die Band mögen und einfach ne gute Zeit haben wollen? Wir sind uns da doch alle gleich, warum müssen dann immer so Hater rumlaufen und einem gerne mal den ganzen Abend versauen?!

  • Leute, die die ganze Zeit nur fotografieren oder filmen und einem dann einen bösen Blick zu werfen weil man sich bewegt und dabei ihr Bild verwackelt.

  • Der Sicherheitsdienst, der seine Aufgabe zu ernst nimmt und einem cooleTeile eines Kostüms oder Pappschilder wegnimmt, weil die ja brennen könnten(, wie mein T-Shirt). Die Tage jetzt beim Hurricane habens mir wieder gezeigt trotzdem gute Stimmung!

  • Jubiläumskonzert der Toten Hosen, Pearl Jam bei Roskilde, LoveParade in Duisburg...wenn man Katastrophen sucht findet man sie auch...aber keine davon hatte mit "NoGos" auf Konzerten zu tun, sondern waren tragische Ereignisse aufgrund unglücklicher Umstände oder Fehlplanungen.

Boybands anzukreischen ist sicherlich nicht ganz nachvollziehbar, aber ich will die Band sehen die auf die Bühne kommt und sich darüber freut wenn das Publikum verhalten klatscht. Ich empfehle Dir in den Musical oder Klassikbereich zu wechseln. Auf jeden Fall irgendwas mit Sitzplätzen, aber bleib bitte Rockkonzerten fern. Und bitte verkläre nicht tragische Todesfälle für Deine Ansichten. Niemand wurde bei den Hosen totgeprügelt.

  • 1.Schreien,2.Drängeln,3.Pogen,4.Prügeln(wie bei einer 15.Jährigen,die in einem Toten-Hosen-Konzert 4.Totgequetscht wurde.Als die bessere Alternative empfehle ich,auch wenn es der süßeste Weltstar ist,oder Boyband,die Ruhe zu bewahren. Ich verstehe sowieso nicht,warum das alles geschieht.Könnt ihr nicht einfach applaudieren??Deswegen gehe ich nicht auf Konzerte,vielleicht auf kostenlose Festivals,oder so,genug Freiraum für alle da.Das elende Geschreie geht mir auf den Senkel.Seid doch ruhig Leute,seid ruhig,bitte! Warum schreit ihr eigentlich?Wen seht ihr vor euch?Seht ihr Jesus oder Gott als Soulsänger?Spielen Sie Gitarre?Sind Sie neu bei Linkin Park eingestiegen?

  • Menschen die schräg gucken wenn man die Lieder mitsingt. Außerdem Menschen die einen ohne Grund zu dicht auf die Pelle rücken.

  • Menschen, die nur 2 Lieder der Band aus dem Radio kennen. Bestes Beispiel sind für mich wohl leider die Sportfreunde Stiller: Um einen rum jede Menge Mädels und Paare die den ganzen Abend auf "Ein Kompliment" warten, weil "das ist ja sooooo schööööön", dann voll laut mitsingen und dabei ihren Partner extra-verliebt angucken. Lied vorbei, Stimmung vorbei - danach stehen sie dann eben nur noch rum, regen sich über tanzende Konzertbesucher auf und zu guter Letzt gehen sie ein paar Minuten vor Konzertende, damit man früh vom Parkplatz kommt...

  • nietenarmbänder auf rockkonzerten mit rangel-potenzial! leute die die lieder nicht kennen und zur falschen zeit, die falschen dinge tun! mit dem handy filmen, statt selber gucken!

  • Für mich gibt es nur 2 Nogos !

    1. Männer die ständig an einem rumkrabschen oder allgemein aufdringlich sind
    2. Prügeln ! Voll ätzend und hat auf nem Konzert oder etc. nichts zu suchen ANSONSTEN ! Alles sollte erlaubt sein ! Sonst macht es doch nur halb soviel spaß
  • Regenschirme auf Open Airs. versperren allen die Sicht. Wer trocken bleiben will, soll ein Cape mitnehmen oder zu hause bleiben! Und ich möchte nicht schräg angeguckt werden, weil ich tanze und mitsinge. Dafür geh ich ja hin ;) Und prügeln kann man sich auch woanders!

Schief mitsingen? - Kann ich besonders gut! Schwitzende Menschen? - Gar kein Thema!

Das kann man doch alles mit einem zwinkernden Auge akzeptieren, wenn man nicht auf Körperkontakt steht, sollte man vielleicht nach einer Tribüne Ausschau halten; dichtes Gedränge, Geschubse und Schwitzen gehört einfach dazu! Das bringt das richtige Festival/Konzert Feeling!

  • Bin seit etwa 30 Jahren regelmäßiger und begeisterter Konzertgänger. Was mir extrem aufgefallen ist, sind zwei neuere Extreme: Rauchverbot, an das sich etwa 99% der Leute halten (positiv!) - aber auch, dass ich ab der 1.Minute eines jeden Gigs gefühlte 798 Handys vor der Nase habe, die permanent knippsen und filmen! Das nervt mich echt an! (negativ!) Und ich gehe NICHT auf Oldie-Konzerte.....
    1. Leute die im vorderen Bereich stehen und sich das ganze Konzert über garnicht bewegen. 2. Quatschende Mensch um einen herum, vor allem bei ruhiger Musik. 3. Der ganze Konzert durchgehend knutschende Pärchen.
  • Was ich in den letzten Jahren immer öfter bemerke ist, dass das Durchschnittsalter immer weiter sinkt. In der ersten Reihe klammern sich meistens immer 14 Jährige kreischende Mädchen, egal ob bei Heavy Metal oder Robbie Williams, die fallen eh meist in Ohnmacht!

  • Das größte Konzert No-Go ist, in der ersten Reihe zu stehen ohne Emotionen zu zeigen. Ich hasse Leute,die in der ersten Reihe stehen und nicht mal mitsingen oder geschweige denn sich bewegen !! Dann können die sich ja gleich die Live DVD vom Konzert holen und Freitag Abends zum einschlafen gucken !

  • Mich nerven nur die Leute, die das Konzert nicht genießen, sondern mit ihren Iphones komplett mitfilmen und einem dabei die Sicht verdecken. Gucken die sich das dann zu Hause in der tollen Qualität echt nochmal an?!

  • Wenn Leute ununterbrochen quatschen, das nervt ganz besonders bei Akustik-Sets. Und die Wand aus Handys, die einem die Sicht auf die Bühne nehmen.

  • Leute die während Konzerten/Auftritten Etc. immer! wirklich immer ihr verfluchtes Handy in der Hand haben um entweder alles zu filmen (Wofür auch immer) oder mit irgendwem die ganze zeit schreiben. Und das mitten in der Menge. Größtes NoGo überhaupt. Kann ja mal vorkommen das man ne sms verschickt wenn nen Freund oder so vor dem Club/Konzert steht, aber die ganze zeit rumschreiben?! also bitte. Man geht doch weg um Spaß zu haben und nicht um die ganze zeit SMS zu schreiben .

  • Das größte No-Go ist für mich: Wenn Leute Ihren Freunden/Fanclub die Plätze in der ersten Reihe freihalten. Geht gar nicht......Hängen dann alles voll um zuzeigen, das es besetzt ist!

  • Das größte No-Go ist für mich: Wenn Leute Ihren Freunden/Fanclub die Plätze in der ersten Reihe freihalten. Geht gar nicht......Hängen dann alles voll um zuzeigen, das es besetzt ist!

  • Menschen die unbedingt vorne am Wellenbrecher stehen müssen, sich aber aufregen und gleich anfangen Aggro auszutreten, wenn der Pogo näher kommt.... Und verliebte Pärchen.

  • Ganz eindeutig Leute (meist so jugendliche um die 14-15) die ganz vorne mit dabei stehen wollen und sich dann über das gedränge und die mosh-pits aufregen.

  • Leute die während Konzerten/Auftritten Etc. immer! wirklich immer ihr verfluchtes Handy in der Hand haben um entweder alles zu filmen (Wofür auch immer) oder mit irgendwem die ganze zeit schreiben. Und das mitten in der Menge.

Größtes NoGo überhaupt. Kann ja mal vorkommen das man ne sms verschickt wenn nen Freund oder so vor dem Club/Konzert steht, aber die ganze zeit rumschreiben?! also bitte. Man geht doch weg um Spaß zu haben und nicht um die ganze zeit SMS zu schreiben .

  • Wenn es vorne für alle eng und drängelich ist - eben vorne! Aber der Hinter-/Vorder-oder Seiten-Nachbar bei jeder Gelegenheit demonstrativ seine Ellenbogen in meinen Körper bohrt, also könnte er damit etwas ändern. :o)

  • Mich nerven echt die Weiber am meisten, die es unheimlich cool finden, auf den Schultern eines Typen zu sitzen und das auch noch das gesamte Konzert durchzuziehen. Wenn man Pech hat und hinter denen steht, sieht man wirklich nichts mehr bis auf den Rücken. Ich versuch mich immer hinter Gruppen zu stellen, zu denen entweder nur Jungs oder nur Mädchen gehören, somit kann man das gut vermeiden ;)

  • Handys, Smartphones, Kameras. Die versperren einem immer die Sicht. Und das NERVT einfach. Wieso tuhen leute das? Man guckt sich diese ganzen Filmchen doch eh nie wieder an?!

  • Ganz klar die Leute, die 5 Minuten vor Konzertbeginn sich noch in die Menge quetschen direkt vor dich und dir so deinen Platz den du seit einer Stunde tapfer hältst kaputt machen!

  • Wenn mans dank extrem frühem Anstehen in die 1. Reihe geschafft hat, bei seiner Lieblingsrockband abfeiern will und dann von hinten die Mütter ihre 10-14 Jährigen Kiddies nach vorne drücken: "Da pass mal auf mein Kind auf", um sich dann wieder nach hinten zu verziehen. 1) Die sind meist nichtmal größer als die Absperrung da vorne 2) Unverantwortlich bei dem gedrücke, gespringe 3) versaut es die Stimmung wenn man für die Kleinen stocksteif Wellenbrecher spielen muss und das heftigste: 4) Die Eltern verpassen den Kids noch nichtmal gehörschutz.

Oft erlebt, selten auf Verständnis bei den Eltern gestoßen, dafür sorgen sich aber oft die securitys gut um die Kleinen, lassen sie entweder im Graben hocken oder ziehen die aus der "Gefahrenzone"...

  • Mädchen mit 'nem 0,2L-Glas, gefüllt mit Wodka Orange, die sich an dir vorbeiquetschen wollen weil irgendwo vor dir ihre Freunde stehen und dann ca. 2 Minuten später wieder den gleichen Weg zurückkommen weil ihr Glas leer ist und sie ihren Pfand zurückhaben wollen.. aber eigentlich ist das meine Schuld, warum steh' ich auch zwischen Bühne und Bar!

  • Seid dem Smartphone kann man jedes Konzert vergessen, durch die Reihe weg stehen sie da und strecken ihr Handy in die Luft, um sich später das Konzert anzuschauen, welches sie dadurch verpasst haben. Und wehe man rämpelt sie an, dann könnte ja das heilige Gerät kaputt gehen. Handys soltlen Konzerten fern bleiben.

  • ich denke wirkliche no-gos liegen im auge des betrachters ^^ mich stört eigentlich auf konzerten gar nichts.ich kümmer mich dort nicht darum was die anderen machen sonder konzentriere mich darauf das ich spaß habe ^^und wenn für manche ein konzert nur aus no-gos besteht sollte man drüber nachdenken vllt doch zuhause zu bleiben

  • Handyfilmer! Wenn du sie fragst warum sie das machen kommt zur Antwort: "damit ich mir den geilen Moment zuhause immer und immer wieder ansehen kann." Ich frage dann ob es nicht viel geiler wäre diesen Moment ein einziges mal live und echt zu erlegen als immer und immer wieder auf einem Handybildschirm.

    1. Leute die permanent fotografieren und dann den Auslöserton nicht ausgeschaltet haben!
    2. Wenn man Sitzplätze hat und bei einem Party-Lied aufsteht: Leute die sich darüber aufregen, dass man steht! Sitzen können wir noch wenn wir 100 sind!
  • Mein größtes Konzert NoGo habe ich in Kassel erlebt. Die Dame neben mir hatte sich scheinbar irgendwann mal die Arme rasiert, es jedoch schon lange nicht mehr gemacht. Es war unglaublich, wie sehr es an meinem rechten Arm gestochen hat.-

  • Schwitzende Menschen, lautes Geschrei,Handyvideos, Bierdusche, Rangeln auf die Fresse fliegen und wieder aufstehen!!!! Geil!! Aber Vorsicht... Nicht immer ist Deichkind da!!!!!

  • Leute die das ganze Konzert auf ihrem Handy aufnehmen und diese verwackelten Filmchen mit grottenschlechter Soundqualität (inklusive der schrägen Gesangsversuche vom Nebenmann) bei YouTube hochladen.

  • Nichts gegen Liebe , aber Pärchen die sich nach ganz vorne stellen müssen um genau da rumknutschen und Menschen die sich durch quetschen , auch wenn alles schon voll ist und genau vor einem stehen bleiben

  • Erinnerungen bekommt man, in dem man erlebt, was passiert, und daran teil hat; nicht, indem man anderen Leute sein Handy oder die zu Weihnachten geschenkte Spiegelreflex in oder vor die Fresse hält und die ganze Zeit in dessen Bildschirm starrt. Bei fast jedem Konzert sind mittlerweile (semi-)professionelle Teams dabei, die wirklich gute Aufnahmen machen und auch in kostenlose Mediatheken oder Videoportale hochladen, wenn ihr euch später doch nochmal zurückerinnern wollt, aber lasst gefälligst eure Handys in der Tasche!

  • Leute, die unbedingt ganz vorne stehen wollen und sich dann 1.) .... überhaupt nicht bewegen 2.) .... über das Gedränge und Geschiebe und die Moshpits und Circle Pits aufregen 3.) .... absichtlich ganz furchtbar breit machen, um den ergatterten Platz zu sichern 4.) .... angewidert umdrehen, wenn sie von einem schwitzenden Menschen berührt werden

Darüber kann ich nur den Kopf schütteln!!! Ein Rock- oder Punk-Konzert war gut, wenn ich verschwitzt raus komme und alle Menschen um mich rum getanzt haben. Wer es heiß und eng nicht mag, der soll auf die Tribüne gehen oder sich zumindest nicht in die erste Reihe stellen.

  • Freundin-auf-den-Schultern-Träger sind definitiv der absolute Killer: eine Person sieht was, etliche sind dafür angepisst. Geht echt gar nicht!

  • Ich mag es nicht, wenn vor und neben mir alle das Konzert mit dem Handy filmen und einem mit der Kamera die Sicht versperren! Ätzend und absolutes NoGo. Was mich auch nervt ist, wenn ein 2 Meter Mann ganz vorne VOR einer 1,60 Frau steht und es ihn überhaupt nicht stört, wenn Frau deshalb gar nichts sieht!

  • Absolutes No-Go sind Konzertbesucher die sich bei einem Rockkonzert beschwweren, wenn auf den Sitzplätzen niemand sitzt und Sie nichts sehen könnten. Geht doch in die Oper!

  • Meine absoluten Konzert-No-Gos:

    1. Leute, die mir mit ihren Smartphones die Sicht versperren.
    2. Leute mit Bandshirts der Band, die auf der Bühne steht. Wer der Band in den Arsch kriechen will soll versuchen in den Backstagebereich zu gelangen.
    3. Sitzplätze auf Rockkonzerten
    4. Wellenbrecher
    5. Freunde, die in Moshpits versuchen ihre Freundin zu beschützen.
    6. Leute, die ihr Bier unbedingt im Moshpit trinken müssen und sich dann darüber aufregen, dass es verschüttet wird.
  • Das schlimmste was es geben kann ist wenn ihr auf der einen Seite Fanatische Fans habt die alles mitgröhlen in einem Ton das ihr noch froh seid wenn euer Bierglas heile bleibt und auf der anderen Seite Leute stehen habt die nur n Grund zum saufen gesucht haben und sich benehmen wie ne offene Hose und rumpöbeln, die Interessiert das Konzert ja nicht sie sind ja da zum saufen!

  • Für mich sind die Leute, die das ganze Konzert filmen/fotografieren auch ein absolutes NoGo. Warum nicht einfach mal genießen und das Smartphone wegpacken? Außerdem große Leute die ganz vorn stehen und auch keinen Platz machen, wenn man sie darum bittet... ich meine, die können zwar nichts dafür, aber ich als kleine 1,65 Frau würde dann doch gern was sehen. Und Leute, die sich mit aller Gewalt nach vorne drängen wollen. Wenn sie vorne stehen wollen, sollen sie doch bitte einfach früher da sein, dann bekommen sie auch einen guten Platz. Des Weiteren die Schreihälse, die wahrscheinlich die Aufmerksamkeit des Acts auf sich ziehen wollen. Nein danke!

  • Mädels mit arschlangen OFFENEN Haaren! Ständig hat man n Haarbüschel in der Fresse - aber naja hat ja auch sein gutes so kann man sich seine Rotzfahne an der Haarpracht abwischen!

  • Ich fand es bei einem Festival mal sehr "erfrischend" als die Dame neben mir, die offensichtlich schon mehr als nur einen Becher Bier intus hatte, anfing zur Musik "mitzutanzen" und dabei vergaß ihren - zu dem Zeitpunkt noch randvollen - Bierbecher abzustellen, wodurch meine linke Seite im Anschluss bierdurchtränkt war. Dies störte die Dame nicht im geringsten - mich schon.

  • Absolutes NoGo sind Mädels die sich dahin stellen, wo IMMER ein Moshpit entsteht und dann total beleidigt und angewiedert sind, wenn sie mal leicht geschuppst werden. Aber auch von der anderen Seite finde ich es als Mädchen nicht gut, wenn man von einem Kerl überrant wird, der den Mosppit als Boxring sieht.

  • Mich nervt auf Konzerten: Leute die sich über alles aufregen und keine gute Laune haben, Leute die kein Deo benutzen.

  • Die zwei absoluten NoGos für mich: Leute, die mir durch ihre Kamera die Sicht versperren (und da frage ich mich dann immer, wie kann man etwas wirklich erleben, wenn man die ganze Zeit aufs Filmen fixiert ist?). Was ich aber am allerschlimmsten finde, sind Leute, meist Frauen, die nicht nur schief, sondern auch extrem laut mitsingen, bei solchen Frauen versuche ich so schnelll wie möglich Abstand zu gewinnen.

  • Am furchtbarsten finde ich die Leute in den ersten drei bis fünf Reihen. Sie stehen da nur um eine gute Sicht zu haben und bewegen sich null, die Texte kennen sie meistens auch nicht. Wenn man dann in ihre Nähe kommt, wird man sofort angemotzt, dass das ihr Platz sei. Gehts noch? Ich steh gerne weiter hinten, da ist auf jeden Fall mehr los!

  • Ich begleite meine beste Freundin öfters auf Konzerte ihrer Lieblingsband. Und es ist immer DER SELBE Mensch da, der sich von ganz hinten kackendreist bis ganz nach vorne drängelt und da dann rumstänkert wenn man ihn dann nicht in die erste Reihe durchlässt. Der versaut einem schon vor dem Konzert die gute Laune!

  • 1.Wenn illegale Substanzen konsumiert werden und man den Mock die ganze Zeit abbekommt.

    1. Wenn Leute mitten drin anfangen zu Pinkeln. 3.Ein Tritt in den Nacken bekommen von dem Hintermann der Crowdsurfen will
  • Beim letzten Konzert war neben uns ein Typ (ziemlich nah vor der Bühne), der total betrunken und dementsprechend wankend neben uns stand. Aber: mit dem Gesicht zur Menge! Schubsend und drängelnd lehnte er dann an unserer Schulter und wurde dann ziemlich aggressiv, als wir ihm sagten er solle sich entweder umdrehen oder weg gehen wenn ihn die Band nicht interessiert. Ziemlich ärgerlich für alle Menschen drumherum!

  • 1986 beim Konzert von ACDC spielte die Vorband Dokken und ein Mitglied eines bekannten Motorradclubs war offensichtlich sehr betrunken. Meine Kumpels und ich hatten uns bis in die dritte Reihe vorgewagt. Dort schien der junge betrunkene Mann nicht mehr lange an sich halten zu können und ich machte flugs den Anführer ausfindig und versuchte ihn darauf aufmerksam zu machen. Der schrie mich an, was ich als Popper denn glaubte der Typ hätte nur was schlechtes gegessen. und drehte uns allen inkl. seinem besoffenen Kumpel wieder den Rücken zu und widmete sich der Vorband, die gerade anfing. Das Gedränge wurde sofort exorbitant und wir wurden alle durch die Gegend geschleudert. Daraufhin entledigte sich der Kollege bei seinem Boss auf die Kutte. Auch wenn es ekelig war. Beeindruckend war auf jeden Fall wie weit ein Mensch einen anderen Menschen schmeissen kann

  • Jeder persönlich hat seine No-Go's bei einem Konzert. Dem einen stört das, dem anderen wiederum nicht, dafür dann etwas anderes.

Überhaupt geht nicht: 1. Leute, die keine Seife/Deo benutzen oder Shampoo (iihhhhhhh.. vorallem im Sommer wenn es heiß ist) 2. Riesen, die sich vor einem stellen (bin auch nicht die größte) 3. Leute, die die erste Reihe mit allen mitteln verteidigen (wie ein Wachhund, "Vorsicht bissig") 4. Verkäufer mit ihrem Bierfass auf dem Rücken oder welche die Eis/Brezeln verkaufen wollen und sich mit in die Menge quetschen

Anrempeln ist vollkommen ok, solange, wie in meinem Fall, kein 2 Meter und 240kg Typ auf einen fällt. Autsch.

Ebenso ist fotografieren für mich soweit ok. Ich lese bei fast allen, dass es ein No-Go ist. Jeder muss doch selbst wissen was er tut oder nicht. Ob man Fotos oder Videos machen will!?!

  • SChön sind auch immer wieder die Leute, die vor einem stehen und das ganze Konzert über ihr Ipad hoch halten, so das man sich das ganze schön auf DEREN Bildschirm angucken muss....Astrein sowas...

  • mit 1,64 m ist man ein ziemlicher zwerg auf vielen konzerten, deshalb nervt es mich besonders wenn man hinter einem berg von menschen steht, der einen eigentlich vorlassen könnte (und trotzdem noch alles sehen könnte) dieser mensch lässt einen natürlich trotzdem nicht vor... das nervigste was ich in der richtung mal erlebt hab war eben ein solcher menschenberg mit kapuzenpulli. musste mich im gedränge bemühen nicht an dieser kapuze zu ersticken

  • Raucher! Zum kotzen, sind hackenstramm und wedeln einem mit der Fluppe im Gesicht rum. Außerdem Feuerzeugfanatiker bei Balladen, die einem die Haare abfackeln! Alles schon erlebt!

  • bei der letzten chili peppers tour war ich auf dem konzert in köln. da meine frau etwas kleiner ist, haben wir karten für den unterrang, direkt hinter dem innenraum gekauft. als das konzert anfing, wurden wir von den nachbarn hinter uns freundlich darauf hingewiesen uns doch bitte zu setzen, und nicht so laut zu sein (zur erinnerung: es war ein ROCKKONZERT)

nach der hälfte des konzertes sind wir dann in einem günstigen moment einfach die 2 meter in den innenraum gesprungen, schnell in die crowd gelaufen, und hatten noch eins der besten konzerte!

  • Ein absolutes NoGo ist, wenn man von hinten angepflaumt wird weil man angeblich zu lange in der ersten Reihe steht ! Am Samstag auf dem Juicy Beats Festival in Dortmund habe ich lange mit Freunden gewartet um in der ersten Reihe bei Materia und Fritz Kalkbrenner dabei zu sein, wir standen dort insgesamt 6 Stunden und da ´kommt von hinten doch tatsächlich ein Mädchen an und meint, dass sie doch gerade erst gekommen ist und wir doch mal Platz machen sollen schließlich hat sie sich extra durchgedrängelt ! Eine Frechheit!

  • Mich närfen die Leute die,die ganze zeit meinen sie wären alleine ort oder dir wie Zzm beispiel dir di sicht versperren indem sie jemand anderen hoch heben oder dir mit selbst zusammen geklöpelten plakaten die sicht versperren.

  • 1) Eventfans, die nur den neusten Hit der Band plus drei Klassiker kennen und ansonsten gelangweilt rumstehen 2) Leute die permanent mit Handys filmen oder SMS tippen, alternativ telefonieren 3) Familienausflügler samt Rucksäcken, Taschen und Kindern auf Rockkonzerten, die sich mitten rein stellen 4) Fans die absolut rücksichtslos und übertrieben aggressiv pogen 5) Leute die sich vorne rein stellen und sich dann bei den Securities beschweren, wenn sie mal angerempelt werden

  • Das schlimmste an Konzerten sind die ganzen Idioten mit Ihren Smart-Phones die pauselos filmen und Fotos schiessen. Die sollten lieber zuhause bleiben und sich die Live DVD anschauen!

    1. Leute die headbangen und denen es scheißegal ist, dass genau 5cm hinter ihnen jemand steht und ständig die Haare oder schlimmstenfalls den Hinterkopf in die Fresse kriegt. Und natürlich auch nichts von der Band sieht.
    2. Leute die dann auch noch total fettige Haare bis zu den Haarspitzen haben und trotzdem headbangen. Da will ich mir nur direkt mit einer Flasche Sagrotan und Läuseshampoo die Haare waschen.
    3. Leute die einfach nur unhöflich sind, sich ständig weiter nach vorne drängeln wollen, keine Rücksicht nehmen.
    4. große Menschen die sich z.B. im Luxor in die erste Reihe direkt vor den Mikrofonständer des Sängers stellen und total die Sicht verstellen. Gehts noch??
    5. Menschen die direkt vor dir illegale Substanzen rauchen und du rauchst passiv mit und kriegst ein heftiges kratzen im Hals.
    6. Leute die sich hinter dir über dich lustig machen/ über dich ablästern weil du ein, zwei Fotos gemacht hast und damit ja total bescheuert bist. Toleranz wäre echt nett.
  • Leute die VORNE stehen wollen und dann am Ende für NULL Stimmung sorgen. Stehen einfach da und machen nichts! Regen sich stattdessen noch auf, wenn man mitsingt und tanzt. Mensch, dafür hat man doch schließlich Geld bezahlt. Man will abfeiern und durchgeschwitzt nach Hause fahren. DAS sind richtige Konzerte. Stimmung machen und feiern bis die Halle / Stadion tobt. Wer darauf keine Lust hat, sollte einfach daheim bleiben und sich eine gute Musik -DVD angucken. Spaß muss einfach auf Konzis sein!

  • Was ich überhaupt nicht verstehen kann ist, wenn man auf einem Konzert ist, sich überhaupt nicht bewegt, nur da steht und raucht und dann auch noch meckert, wenn man mal berührt wird! Auweia, nein wir sind ja nicht auf einem Rockkonzert Madame! ;)

  • Bei "Rock am Ring" 1991 hat mal einer während des Konzerts von INXS neben mir gekotzt. Das ist natürlich auch ein absolutes NO GO! Igitt, war das ekelig....Erinnerungen werden gerade wach. PFUI!

  • Letztens bei den Toten Hosen in Bochum: Der eklige und angeschäkerte alte Typ hinter mir, der zwischen Bierbauch-in-meinen-Rücken-drücken und seinen Arm auf meine Schulter legen alterniert hat - habe mit Ellenbogen in die Rippen und ordentlich auf den Fuß latschen gekontert. Das andere Extrem: Die Teeniegören vor uns, die absolut entrüstet waren, dass auf einem Konzert gedrängelt und geschubst wird, Schuhe mit Hacken (!) anhatten und es sich bei den Vorbands auf dem Boden bequem gemacht haben - getanzt wurde auch nur apathisch, das lange Haar dabei durch die Gegend wedelnd. Bitte! Bleibt das nächste Mal zu Hause!

  • Nach hunderten von Konzerten bin ich da wohl recht entspannt. Klar bin ich nicht begeistert von den 1. Reihe-Stehern, die sich aber bloooß nicht zuviel bewegen, sich dafür aber gegenseitig mit dem Rücken zur Bühne mit dem Handy fotografieren um das dann sofort auf Facebook zu posten nicht begeistert... aber interessieren DIE mich oder hab ich den Eintritt bezahlt um Spaß zu haben? Und wenn jemand zu Tief in den Bierbecher geguckt hat oder mit mit seinem Sparingpartner im Ring verwechselt, kann man schon mal Bekanntschaft mit einem spitzen Ellenbogen machen, der angewinkelt auf den nächsten Rempler wartet. Aber man muss doch nicht gleich aufeinander losgehen. Nur eins nervt mich tiiiierisch: Rauchen (Open Airs mal ausgeschlossen), liebe Nikotingemeinde: Klebt Euch doch einfach ein Pflaster für die 2-3 Stunden ;)

Wie predigen die Hosen bei jedem Konzert? Passt aufeinander auf, helft Euch hoch, wenn einer hinfällt. Go: Es sind doch ALLE wegen der Mucke da, habt Spaß!

  • Ich finde es am Schlimmsten, wenn man mit seinem Freund auf Festivals oder Konzerten ist, ein Betrunkener einen dann befummeln will un der Freund dann meint sich prügeln zu müssen. Das ist peinlich und geht einfach gar nicht....

  • Ich hasse es wenn auf Konzerten Leute Pogos mit nem Sparringring verwechseln und andere Leute willlentlich gefärden zu verletzen. Hab ja selber nichts gegen eine ordentliche Härte aber das geht garnicht...

  • Ein absolutes NO-GO sind Leute, die einfach nicht verstehen wollen, dass es wirklich ziemlich unangenehm ist, wenn diese einem ständig in die Seite springen, weil sie der Meinung sind komplett ausflippen zu müssen und sich dann auch nicht einsichtig zeigen.

  • Musiker sind de-fini-tief die schlimmsten Konzertbesucher!!! Jedenfalls die unlustige Sorte der: "Selbernieauftretende-Händein derTascheuninteressiert-tuend-amRandrumstehende-wenneinersichverspielthämischgrinsender-Musikpolizistenspieler"

  • Hmm.. über was sich Leute hier so aufregen.. Hab schon so ziemlich alles von dem gemacht was hier so als No-Go beschrieben wurde. Natürlich gehe ich nicht hin und belästige, begrabsche oder verletzte andere Leute absichtlich.. Wenns mir auffält versuche ich sogar mich nicht in das Blickfeld kleinerer Menschen zu stellen... Ein gewisses Maß an Rücksichtnahme ist in meinen Augen absolut Selbstverständlich... Aber genauso fordere ich auch Toleranz mir gegenüber, meinem Tanzstil, meinen Klamotten, meinen Gesangskünsten, meinem Geruch(gerade auf Festivals), sowie der Tatsache das ich gerne rauche (inkl. hier schon erwähnter illegaler Substanzen) ein! Konzerte und Festivals sind nunmal genau dafür da um mal ein bisschen über die Stränge zu schlagen. NoGos sind für mich nur Agression, Intoleranz und schlechte Laune.. Das gilt im übrigen aber auch für alle anderen Lebensbereiche !

  • Wenn so ein richtig fetter Kerl meint sein verschwitztes T-Shirt auszuziehen zu müssen, es in die Menge wirft, seelenruhig weiter tanzt und dabei so ziemlich jeden mit seinem Schweiß voll schmiert.. Gegen wildes Tanzen an sich ist allerdings nichts einzuwenden. Wer's nicht mag muss sich ja nicht mitten in den Moshpit stellen.

  • Ich kann die Personen nicht verstehen, die sich über tanzende - nicht pogende - Menschen aufregen. Ich mache immer öfter die Erfahrung, dass viele Konzertbesucher einfach nur da stehen und das Konzert nicht genießen können, weil diese sich mehr auf die Handy-Aufnahme, als auf das eigentliche Konzert konzentrieren! Ich gehöre nicht zu den Fans die pogen, aber man darf doch mal die Sau rauslassen (ohne die Nachbarn in Mitleidenschaft zu ziehen). Diese "Langweiler" trüben sehr die Stimmung und die Künstler auf der Bühne sehen sowas auch nicht gerne! Natürlich genießt jeder das Konzert auf eine andere Art und Weise - Besucher die sich aber über Leute aufregen die Spaß am tanzen haben, sollten die Musik weiterhin zu hause hören.

  • Leute, die das halbe Konzert lang ihren Arm oben haben um zu filmen - so kann man doch die Musik gar nicht richtig genießen, oder??!! Auch nervig, wenn die Personen um einen rum sich kein bisschen bewegen..

  • Wenn Mainstream Leute sagen "komm wir gehen in die MOSHPIT" das ist ein Begrif aus der HC Szene und hat im Mainstream nix zu suchen, denn gemosht wird auf normalen konzerten sicher nicht.. und das bisschen pogen..schlimmer sind die leute, die drängeln!!!! und das ist bei mainstream mukke IMMER so es wird gedrängelt und keine rücksicht genommen ob wer fällt...auch ganz zum kotzen, wenn man nur auf ein konzert geht, weil die band gerade IN ist und man die alten lieder nicht kennt und sich nachm konzert so sachen anören muss wie: boah voll kacke was machen die für musik...oder der punksong am schluss hätte nicht sein müssen (gehört bei den beatsteaks)

  • Ich finde es suuuuuuper schlimm, wenn Leute meinen, das Konzert durch den Display ihrer Kamera/Smartphones/Wasauchimmer erleben zu müssen. Ganz im Ernst - ich glaube von der Bühne aus sieht das ziemlich uncool aus, wenn die Leute nicht abgehen, sondern lieber mitfilmen um sich die Videos nie wieder anzugucken. Ein Konzert ist ein einmaliges Erlebnis, das vergisste nicht, auch wenn du dir das nicht mit ner super schlechten Soundquali aufs Handy ballerst.

  • Langweiler, die ganz vorne stehen wollen aber sich nich bewegen & rumheulen wenn man sie beim Pogen berührt. Und Menschen die nur 'Radio' Lieder kennen.. bestes Beispiel sind da die 'Ärzte-Fans'...

  • Da meine Freundin oder andere Leute, mit denen wir hingehen zum Teil ziemlich klein sind, treibt es uns immer in die ersten paar Reihen ganz nach vorne. Das Problem dabei ist allerdings, dass ich selbst mit 1,86 m nicht tolleriert werde. Große Leute gehören nach hinten, heißt es dann. NO GO! Das schlimmste sind jedoch die Leute, die schon so früh Schule aus hatten, dass sie bereits Stunden vor Konzertbeginn vor der Halle warten. Wenn wir dann meist kurz vor Beginn mit unserer kleinen Gruppe bis vorne durchkommen möchten, gibt es dafür nur Unverständnis. Je weiter man nach vorne kommt, desto schlimmer wird es. Teilweise habe ich mich Tritten und Schlägen aussetzen müssen. Und immer wieder: Boah! Hier stehen wir! Verpisst euch! Erfahrungsgemäß ist jedoch spätestens nach dem 2. Lied mehr Platz als sonstwo in der ganzen Halle und das Problem löst sich von alleine. Schon dumm!

  • Leute, die sich beschweren wenn man tanzt und einen beleidigen, wenn man sie nur ein bisschen berührt.. das ist ein Konzert, es passiert schon mal, dass man mit anderen Leuten in 'Berührung' kommt!!

  • Ich mag es nicht, wenn Mädels meinen (gerade auf einem rockigeren Konzert) sich auftakeln zu müssen bis zum geht nicht mehr und dann auch noch hohe Schuhe anziehen. (Hallo? Jeder weiß ja wohl, dass in einer vollen Halle auch mal gedrängelt wird und man versehentlich geschubst wird). Und wenn man dann schwitzt (bleibt in einer Halle ja nicht aus) und dann die ganze Schminke verläuft siehts eh gruselig aus, von daher direkt ein bisschen natürlicher bleiben. (Von Schminke bis zu den Klamotten)

  • Größtes No-Go: Leute die meinen, ein Konzert oder Festival wäre rechtsfreier Raum bzw. argumentieren, sich wie ne Sau zu benehmen "gehöre einfach dazu" (allen voran die Raucher, die - trotz Rauchverbots -, rotzevoll die ohnehin stickige Raumluft verpesten und an guten Tagen auch mal ne glimmende Fluppe in die Menge schnippen...) - Furchtbar...

  • Ich kann es nicht mehr ertragen, das ich die Bands / die Künstler nur noch durch Handydisplays sehen darf ! Mal ein Foto oder ein Video machen, klar! Ansonsten wird aber bitte getanzt, gesprungen und ausgeflippt!

  • War 2012/13 auf so vielen Hosen Konzerten (40 Konzerte von der aktuellen Tour) u. es gibt nichts schlimmeres als wenn die Leute NUR abgehen wenn sie die Radiosongs hören finde die Titel selber nicht schlecht, aber die besten sind immer noch die alten. wenn man nur auf ein konzert geht, weil die band gerade IN ist und man die alten lieder nicht kennt und sich nachm konzert so sachen anören muss wie: boah voll kacke was machen die für musik...oder der punksong am schluss hätte nicht sein müssen ! (seid 1995 die Ärzte u. 2001 Hosen Fan)

  • Ich habe auf einem Punkrock-Konzert erlebt, das da einige Mädels in die erste Reihe wollten um den Sänger anzuhimmeln und sich dann tatsächlich beschwert haben das dort rumgepogt oder gemosht wurde!? Was macht man auf einem Punkkonzert in der ersten Reihe wenn man sowas nicht leiden kann?

  • Zu den nervigen Labertaschen: Uns ist es mal auf Bochum Total passiert, dass wir, die wir lautstark bei Bakkushan mitsangen, von nem Mädel angesprochen wurden, ob wir bitte damit umhören könnten, sie würde sich gerne unterhalten! Mehr Ironie geht fast nicht.

  • Vor Ewigkeiten hatte mir meine damalige Freundin PUR Karten geschenkt. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, stand das ganze Konzert über, eine ca. 2m große "Bohnenstange" neben uns, die jedes, wirklich jedes Lied, mit schwäbischem Dialekt mit brüllte. ARBENDEUERLAAAAAND!

  • was ich total hasse auf Festivals, ist, wenn Leute außerhalb der Bereiche eines Moshpits auf einmal anfangen einen weiteren zu gründen und Leute die in Ruhe tanzen möchten und vielleicht auch ein wenig die Band sehen möchten, werden komplett mit rein gezogen oder weggestoßen.

Ich finde, dass das echt nicht angehen kann, wenn man sich schon extra weiter nach hinten stellt.

Liebe Grüße und ich hoffe ihr werdet nicht auch einmal so wie ich platt getrampelt! ;D

  • Neulich auf einem Rockfestival: Direkt neben mir steht ein langmähniger Hüne in Jeansweste und Festivalbändchen bis zum Ellbogen. Er singt, besser grölt, lauthals aber durchaus textsicher jeden einzelnen Song mit, sodass er schon die argwöhnischen Blicke aller Umstehenden auf sich zieht, die von der Musik nichts mehr mitbekommen. Ein NoGo! Auch ich habe mich erst tierisch geärgert, doch dann war's irre cool jemanden dabei zu beobachten, wie er total in seiner Musik aufgeht - ein echter Fan! Ich glaube, mit ein bisschen mehr Entspanntheit an allen Fronten erübrigt sich die Frage nach den NoGos auf Konzerten von selbst!

  • Super peinlich finde ich es, beim Robbie Williams Konzert knapp bekleidet in der ersten Reihe zu stehen und sich riesengroß "PICK ME" in den Ausschnitt zu schreiben. So geschehen am Wochenende in Hannover.

  • ich finde es ein absolutes NO-GO, wenn jemand auf einem Konzert ist, die ganze Zeit mit verschrenkten Armen neben einem steht und sich keinen Milimeter bewegt. Und am tollsten ist es noch, wenn man von solchen Leuten böse Blicke bekommt, wenn man tanzt und mitsingt! Das ist mein absolutes Konzert NO-GO! Auf einem Konzert/Festival muss gefeierter, getanzt und gesungen werden!!

  • Wenn man relativ weit vorne schon so eng beieinander steht das man sich kaum bewegen kann und dennoch Leute meinen sie müssten genau hier durch(weiter nach vorne) weil sie raus wollten.

  • Leute die meinen es wäre Lustig einfach alle um sich herum wegdrücken zu müssen, ohne daran zu denken das vielleicht auch Kinder dabei halb erdrückt werden könnten

  • Leute die am Circle stehen und sich über selbigen aufregen.

  • Eine Armada von leuchtenden Handy&Kameradisplays versperrt den Blick zur Bühne. Böse Blicke, wenn man tanzt und jmd berührt, der diese Maschinen hält und nun ein verwackeltes Bild hat. Und auf einer Tribüne beim Pink-Konzert fürs Stehen angemacht zu werden

  • wenn vor einem son Monstertyp steht, der immer vor und zurück geht! Bier rumspritzen... oder cola oder sonstwas... bah! ehrlich! die schleudern da dann manchmal wirklich die flasche überm Kopf rum... jedenfalls sagen Freunde von mir das und deren kurz Video. diese leute die sich absichtlich vor einen stellen, und wenn dun stück zur seite gehst kommen die direkt mit

  • Eine Burg aus Rucksäcken zu bauen geht gar nicht. Am besten noch vor dem ersten Wellenbrecher.

Schon live gesehen beim ersten Einslive Königstreffen. (So jung wie die Kiddies waren, war es aber wohl auch das erste Konzert ohne die Eltern)

  • Was seid ihr denn für Heulsusen? Wenn ich kein Bier will, gehe ich nicht aufs Oktoberfest und wenn ich keine aggressiv-feiernden Leute will gehe ich auf kein Rock-Konzert. Vielleicht stört euch auch noch die laute Musik oder die komischen Typen vorne oben wo die Musik herkommt?

  • Wenn man wie ich seit 15 Uhr ohne Essen, Trinken und Toilettengang bei Rock am Ring vor der Centerstage ausharrt, um um 22:10 Uhr für Green Day den mega Platz zu haben und sich dann eine halbe Stunde vorher dumme kleine 16 Jährige Mädels vordrängeln, die auch noch entsetzt gucken, wenn man sie zur Seite schubst!

  • Wenn man selber tanzen will und dann aber vor dir ne "nette" Dame steht die denkt sie wäre alleine vor der Bühne und sich dementsprechend bewegt (und alle im Umkreis von 5m verscheucht..) und einem die Haare ins Gesicht schleudert.. - live erlebt bei RaR 2013 v.v

  • Ich war letztes Jahr auf zwei Ärzte Konzerten und dieses Jahr bei den Toten Hosen. Und immer habe ich das Glück ein absolutes Klammeraffenpärchen neben mit zu haben. Hallo? Rockkonzert. Zum schmusen geht man zu Celine Dion. Ich voll am abhotten und die knutschen da rum. NO-GO!!

  • Ich war letztes Jahr auf zwei Ärzte Konzerten und dieses Jahr bei den Toten Hosen. Und immer habe ich das Glück ein absolutes Klammeraffenpärchen neben mit zu haben. Hallo? Rockkonzert. Zum schmusen geht man zu Celine Dion. Ich voll am abhotten und die knutschen da rum. NO-GO!!

  • Ich war letztes Jahr im November auf dem Ed Sheeran-Konzert in Köln. Viel standen schon Stunden vorher an aber die Stimmung in der Schlange war super, man konnte sich unterhalten usw. Dann wurden wir rein gelassen und meine Freundin und ich sind zack auf die Empore. Da waren schon ein paar Mädels ganz vorne dabei. also haben wir uns hinter ihnen eingereiht, denn wer zu erst kommt, malt zu erst. Dann sind 2 der Mädels auf Toilette und ein Mädel hat gewartet und auf ihre Sachen aufgepasst. Alles war super...und dann kam eine Mutter mit vielleicht 8 Jährigem Sohn, 15 Minuten bevor es los geht und meint, sie müssten sich den 'freigewordenen' Platz krallen. Ging gar nicht, da gabs fast ne Schlägerei, weil die Frau nicht einsehen wollte, dass sie da nicht im recht ist....Vordrängler! ganz schlimm!

  • Was ich auf Konzerten HASSE??! Sind diese "Schlechte-Laune-macher" J.B.O Konzert...alles super und toll.....Geile Stimmung, geile Music. Und dann steht da einer...in der ersten Reihe.....so ne riiiiesen Kante. So 'n Schrank. Versperrt die Sicht. Kennt die Texte nicht, lehnt sich voll gelangweilt an und schläft schon fast ein.......ich betone IN DER ERSTEN REIHE.!!!! Hinter ihm ein Moshpit..........ich wurde geschupst.....garnichtmal fest.....gegen ihn. Dann dreht sich seine Freundin um.....so 'ne kleine, zierliche junge Dame und meinte so zu uns: "Jetzt hört mal auf mit den Moshpits, mein Freund hat gerade einen Ellebogen in den Rücken bekommen."

Soll'n die sich doch nach gaaaaaaanz hinten stellen.....da besteht wenigstens keine "Ellebogengefahr".

  • Was echt verdammt nervt, sind kleine Mädchen/Frauen die unbedingt in der ersten Reihe stehen wollen und ihre 2,20 Meter Freunde hinter sich stehen haben und immer meckern "Leute hier steht noch jemand kleines die verdrückt wird" Dann stellt euch weiter nach hinten oder kommt damit klar

  • NoGos sind Getränkepreise (4€ + 2€ Becherpfand. Da man gefühlte 10 Stunden ansteht um den Becher zurück zu bringen, pfeifft man da auch auf die 2€), Menschen, die ganz vorne stehen und sich bei absolut tanzbarer Musik kein Stück bewegen und maulen, weil man gegen sie kommt. ABSOLUTES NoGo sind diese Menschen, die ununterbrochen mit ihren Hansys/Digicams filmen oder Fotos machen. Man kann natürlich MAL ein Foto machen, aber nicht ununterbrochen! Sowas ist unfassbar nervig!

    1. Zu große Leute(auch wenn sie nichts dafür können, man könnte sich ja evtl. weiter nach hinten stellen oder zu gleich großen gesellen)
    2. Andauernd Fotos/ Videos machen : Nervt riesig. Vor allem direkt vor einem. Das gibt doch eh ne sch* Qualität.
    3. Kleine Kinder mit ihren Eltern : Ich war dieses Jahr auf dem Seeed-Konzert in Düsseldorf. Wieso gehen Eltern mit ihren 12/13 Jährigen Kindern (teils sogar noch jünger) auf ein Konzert wodran die Kinder (so wie sie sich verhalten haben) eh keinen Spaß haben.
  • Drei Stunden vor dem Konzert stehe ich vor der Türe. Freue mich das ich nach Einlaß in der dritten Reihe stehe. Das Konzert beginnt - und ich stehe mit meinen 1,63m plötzlich in der 10-15 Reihe, weil die Zuspätkommer gnadenlos von links und rechts reindrängeln:"stell dich doch nicht so an." Das ist soooooooooooooo gemein.

  • Am schlimmsten finde ich die Leute, die auf Festivals gehen, bei allen Konzerten vorne stehen müssen und dann nicht abgehen! Schlimmer noch: Unbedingt vorne stehen müssen, aber sich von den Menschen gestört fühlen, die tatsächlich abgehen! Wer nicht pogen und springen möchte, kann sich auch an den Rand stellen und das Konzert von dort in aller Ruhe genießen. Un übrigens: Kleine Menschen freuen sich, wenn man sie nach vorne lässt, damit sie auch was sehen können ;-)

  • Das wohl nervigste an Konzerten ist der sogenannte "Konzertfurz", der von ganz vorne nach hinten zieht oder mitten im Publikum gezündet wird. Alle riechen es, alle schauen sich mit angeekelten Gesicht an und denken, dass es irgendeiner hier gewesen sein muss. Das nervigste und ekligste an diesem "Konzertfurz" ist aber dieses abartige Gemisch aus Bier, Rauch, Schweiß und menschlichen Abgasen.

  • Ich war dieses Jahr auf dem ärztival in Köln und hatte gleich zwei pinguinpaare neben mir. Diese sahen ziemlich spießig aus und ich habe mich schon gewundert,was die da machen. Wahrscheinlich kannten sie auch nur 2 schnulzen von den Ärzten. Als das Konzert dann los ging und der Pit gebildet wurde,waren beide Paare total verzweifelt,wollten unbedingt weg und haben uns total angemotzt. Hallo?! Wenn man mit sowas nicht klar kommt,soll man sich doch bitte eine Karte für den oberrang holen aber nicht für einen Stehplatz!

  • Am schlimmsten sind die Leute, die gar keine richtigen Fans sind, geschweige denn den Künstler kennen. Ich war letztes Jahr bei Ed Sheeran und da waren ein paar Mädchen, die sich die ganze Zeit gelangweilt haben und nur wegen "A Team" da waren, die kannten sonst kein Lied! Das hat mich kirre gemacht, weil ne Freundin von mir, die ein großer Fan ist, kein Ticket mehr bekommen hat, aber die Weiber, die Ed Sheeran eigentlich gar nicht kennen.. Nervt!

  • Ich war diesen Sommer das erste mal auf einem Festival, und ich muss sagen was mich richtig gestört hat, war jedesmal egal welche Band gespielt hat, immer hat sich jemand vor mir gestellt - (ich hab etwas platz gelassen damit ich die Band sehen kann- ich stand etwas weiter hinten) aber ganau vor mir, entweder ein riese oder ein Mensch mit Hut... obwohl rechts oder links platz war.

  • Ich find´s witzig...das andere sich darüber ärgern das jemand Bilder macht...tanzt..seine Brüste fliegen lässt (heute im Radio gehört) oder was auch immer...genießt das Konzert/Festival und zerbrecht Euch nicht den Kopf was andere auf einem Konzert machen...finde schon...das so das eine oder andere hier genannte NO-GO einer anderen Sache sehr sehr nahe kommt - "Leuten beim parken zusehen!" - was normal ältere Mitmenschen machen..die man für gewöhnlich als Spießer betitelt. ;)

  • Wie oft ich hier lese, dass große Menschen stören. Ja klar ist es nicht toll, wenn man deswegen nix sieht, aber auf einem Konzert ist genug Platz um sich halt nicht direkt hinter jemand Großes zu stellen, oder? Ist ja nicht so, dass die erst ganz "plötzlich" groß sind, wenn die Band auf die Bühne kommt. Deswegen an die "Kleinen": Statt auf Körpergröße zu setzen um nach vorne zu kommen das nächste Mal früher da sein oder einfach vorher mal die Augen aufmachen und schauen wer vor Euch steht... Grüße von einer genervten "Großen", die es leid ist immer und wirklich IMMER alle Kleinen vorzulassen..

  • tja wenn das so einfach wäre.. da ist man früh genug dort und stellt sich bequem hin (schließlich muss man ja nicht 2 std. vor Showbeginn noch nicht drängeln) und dann fängt kurz vor Beginn das Gedrängel an und jemand der größer ist (bei meinen 1,60m nicht schwer) stellt sich DIREKT vor meine Nase, weil ich mir gerne nach vorne ein paar cm platz lasse um übr Köpfe hinweg gucken zu können und dann darf ich jemandem in den Schulterbereich atmen, so NAH stellen sich plötzlich die Leute und ich kann weder vor noch zurück noch zu irgendeiner Seite! Man sollte mal mehr aufeinander achten!!

  • Ich arbeite in einer großen Konzerthalle und sehe das ganze immer mal wieder aus einer andren Sicht. Da nervt es richtig wenn man nichtsahnend an der Theke steht und plötzlich halb volle Bierbecher angeflogen kommen und man ne unfreiwillige Bierdusche abbekommt. Wir machen immer gerne Späße mit, aber wir müssen nacher in den vollgesifften Klamotten nüchtern noch lange alles aufräumen und putzen und ggf auch noch mit Bus oder bahn nach hause fahren.

  • Super ätzend ist,wenn jemand in deiner unmittelbaren Umgebung einen fahren lässt und du keine Chance zur Flucht hast! Die Luft ist sowieso schon mega dünn und schwitzig und dann noch körpereigene Abgase dazu, ist wirklich das schlimmste!

  • Jeder von uns hat eines oder mehrere dieser NoGos schon selbst getan. Und das ist überhaupt kein Problem den das gehört nun mal dazu. Was wären Konzerte und Festivals ohne diese NoGos man hätte später nichts mehr über das man sich unterhalten könnte. Ich selbst bin leidenschaftliche Festivalgängerin und ich muss zugeben ich habe die hälfte dieser NoGos auch schon gemacht, aber durch sowas entstehen die schönsten Geschichten. Sicherlich nervt es manchmal, aber wie gesagt es gehört einfach dazu.

  • Ich musste leider gottes 2009 mal mit meinem Bruder auf ein tokio hotel Konzert weil er zu jung war um allein zu gehen und meine Mutter keinen bock hatte.. Das schlimmste sind die Weiber die dann neben einem stehen und kreischen wie die Hysterischen als wenn sie noch nie einen Menschen gesehen haben.. War auch froh als ich da raus war..

  • Leute, die zu einem Konzert ihrer "angeblichen" Lieblingsband gehen und bei einem Tribünenplatz die ganze Zeit sitzen bleiben, nicht mitsingen und nur am Ende eines Songs mal kurz gönnerhaft klatschen - und vor allen Dingen die Leute um sie herum welche aufstehen, wenn ihre Lieblingsband die Bühne betritt, anmachen sie sollen sich gefälligst hinsetzen, schließlich hätten sie für einen Sitzplatz bezahlt und könnten so nichts sehen.

  • Manche Sachen vergisst man nie: Personen die auf einem Rock-Konzert von den Hosen in der 2. Reihe vorne um mehr Platz beten und sich bei allen umstehenden beschweren und versuchen alle von sich weg zudrücken. Oder Kreischende Mädchen, die mit ihrer besten Freundin ununterbrochen quatschen und dich anschließend bei dem Security-Mann verpetzen, weil du ja springen würdest.

  • Wenn sich Leute beschweren, das man bei einer PUNK band anfängt zu pogen und herumzuhüpfen, damit muss man rechnen wenn man in der Mitte des Publikums steht... und Pärchen, die nichts besseres zu tun haben, rumzuknutschen und sich kein bisschen bewegen, absolutes No Go.

  • Also mal abgesehen von den ganzen nervigen schrecklichen fiesen anderen Menschen, was mich sehr stört ist eine schlecht eingestellte Soundanlage. Denn wenn ich schon den ganzen Mist auf mich nehme, ich weiß ja das die andren Menschen so sind und eben da sind, dann erwarte ich wenigstens nen geilen Sound. Wenn der dann fehlt, dann könnte ich wirklich ausrasten!

  • Es ist extrem nervig, wenn man ein Elektrofestival besucht und die leute beim Drop nichts besseres zu tun haben als zu pogen. Können sie von mir aus auf Metal-/Punk-/Rockkonzerten gerne machen, aber ist bei dieser Musikrichtung wirklich unangebracht.

-Die Schlimmsten sind wirklich die mit Kameras oder Smartphones.. Leztens bei Rihanna, obwohl man ziemlich weit vorne steht, sieht man nix, weil überall und permament Displays und Arme im weg sind! Wieso kann man das Konzert nicht einfach in dem Moment genießen, anstatt es sich nachher in voller Länge zuhause anzusehen? ;)

  • Mich nerven neben den Smartphone-Mitfilmern vor allem die Dauerquassler. Wenn ich aufs Konzert gehe interessiert mich kein 10 Minutengesporäch über die Arbeit, wer eine neue Freundin hat, woi es kriselt, wie es im Urlaub war und überhaupt. Da die Musik so laut ist wird entsprechend laut gebabbelt. Ich frage mich manchmal warum um Gottes Willen gehen die Typen überhaupt dahin und quatsch nicht in Ruhe in der Kneipe oder im Cafe.

Kategorien:

Neuste Beiträge über "Lernen & Gehirn":

Wie lesen Maschinen bzw. Computer?
Das Lesen und der Leseprozess bei einer Maschine bzw. einem Computer. Es gibt erstaunlich viele Para…
Wie lesen Menschen?
Beschreibung des Leseprozesses: wie läuft das Lesen im Gehirn ab und was muss man tun, um einer Masc…
Rezension zum Hörbuch: Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!
Das Hörbuch Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt! Gebrauchsanweisung für Ihren Kopf - bekam ich…

1 Kommentar

Wer über 100€ für ein Konzert ausgiebt, von welchem es garantiert keine DVD geben wird, sollte das Recht besitzen, sich diesen unvergesslichen Moment zu konservieren. (Eventuell sogar mit besserem Sound als dem, mit dem sich so manche Erste-Reihe-Ler "abgeben" müssen).

Was andere Leute bei einem Konzert machen ist mir so egal. Ob sie Filmen, Fotografieren, aufstehen, tanzen, sich gar nicht bewegen, auf dem Boden rumliegen oder sonstwas.

Solange Leute an ihren Aufnahme-Geräten sämtliche Click und andere Sounds abstellen ist es in Ordnung.

Und selbst die Sitznachbarn können sich von mir aus küssen, unterhalten oder sonstwas machen, da es bei den meisten Konzerten mit so einer Lautstärke abgeht, dass man das eh nicht hört. :D

Jetzt kommentieren: "100 Absolute Konzert No-Go's, was ist erlaubt und was nicht?"