Lernen und Gehirn

Tipps, Tricks und Methoden damit beim Lernen alles gelingt! In diesem Blog wird GELINGEN groß geschrieben.

11. Dinge für man bezahlen muss, die aber legal umsonst zu haben sind.

Von am 20.02.08 23:53, Aktualisiert am 21.08.11 4:19 | 0 Kommentare |

11-dinge-umsonst_bild.jpg
Umsonst kann man kaum etwas haben. Für die meisten Sachen die man im Leben haben möchte muss man bezahlen. Sucht man nach etwas, z.B. Software, Buch über das Lernen oder ähnliches, nimmt man meistens die erste Alternative die einen mehr oder weniger anspricht. Aber warum direkt bezahlen, wenn man auch vernünftige Sachen umsonst bekommt? Der Clou liegt nur daran, man muss wissen wo diese zu finden sind.

Die Liste der 11 Dinge die man umsonst (und das völlig legal) bekommt obwohl die meisten Menschen dafür zahlen. Man könnte diese Liste auch als Liste der Studentenangebote bezeichnen :)

Fazit: Liste der 11 Dinge die man umsonst haben kann. Nun die meisten Menschen bezahlen dafür , weil sie oft nicht wissen, dass es kostenlose alternativen gibt.

1. Kostenlose Bücher.
Leihe die Bücher in den Bibliotheken aus, statt sie zu kaufen. Wie kommt man an die kostenlosen Bücher daran? Während des Studiums habe diverse Möglichkeiten ausprobiert. Eine der sinnvollen Lösungen war es neue und aktuelle Bücher bei Amazon zu bestellen. Später diese bei Ebay anzubieten, solange sie noch aktuell sind und die anderen Studenten danach gesucht haben. Unter am Strich war diese Methode doch recht teuer. Vorteilhaft war ja, dass ich immer die neusten Ausgaben der Literatur hatte und dass der Teil des Betrages immer über den Verkauf zurückgeflossen ist. Nachteilig jedoch war die Tatsache, dass beim Verkauf ein Teil des Betrages verloren gegangen ist, und das Buch war auch nicht mehr da. Ich glaube, dass das Wort BiB - also Bibliothek - hier die richtige Lösung ist. Vor einiger Zeit habe ich mein System umgestellt und statt die Bücher zu kaufen, leihe ich die aktuellsten Ausgaben in der Bibliothek aus. Wenn man die Bücher kaufen will, ist das vielleicht nicht der größte finanzielle Aufwand. Aber wenn man viel liest - und an die 100 Bücher im Jahr kommt, dann wird das schon das Portemonnaie deutlich belaste.


2. Kostenlose und legale Musik statt CDs kaufen oder im iTunes Shop herunterladen.
So ehrlich gesagt, bin ich kein großer Fan von Musik herunterladen ohne Erlaubnis des Urhebers. Die Versuchung ist eigentlich recht groß aber die Perspektive im Knast zu landen oder fünfstellige Strafsummen zu begleichen ist auch nicht die beste.
Ich habe mich umgeschaut und wurde im Netz fündig. Es hat sich herausgestellt, dass es sehr viele und auch vernünftige Quellen gibt, die legal kostenlose Musikstücke zum downloaden anbieten. Das sind sog. Free Musik Anbieter. Hier die ein paar von mit getesteten Möglichkeiten an die Musik dran zu kommen ohne dabei Pirat zu werden:)


Tracked Musik - es gibt sowas wie Tracked Musik: dabei kann man unter diesem Link (http://modplug.com/) einen kostenlosen Musikplayer herunterladen und unter diesem Link: (http://www.novusmusic.org/goods.html) kann man eine Menge von vernünftigen Musiktiteln herunterladen.
Internet-Radio - es gibt eine breite Palette von Radiosendern die entweder nur im Netz zu hören sind, oder AUCH im Netz erreichbar sind. Mein Favorit ist und bleibt noch für lange Zeit der Radiosender Einslive. Erreichbar im Internet unter www.einslive.de Im jeden Lang gibt es genügend Sender, die man auch im Netz hören kann. Dadurch kann man natürlich auch die Fremdsprachen üben.


Pandora - Pandora ist so was wie ein Internetsender den man selbst individuell gestalten und anpassen kann. Musikrichtungen die man dort hören kann gibt es quasi grenzlos.
Download.com - Unter www.download.com findet man auch eine Menge von Musik und Radio Streams.
Songza: unter www.songza.com kann man sich die besten Titeln aussuchen und live Anhören kann. Wozu man die Musik ständig auf der Festplatte schleppen soll, wenn man sich einen Stream anhören kann, jedes mal wenn man dazu Lust hat?


3. Lese Blogs und online Zeitungen statt für Pepier - Zeitungen zu bezahlen.
Sicherlich weiß jeder, dass eine jede führende Zeitung auch ihre Online Rubriken laufen aktualisiert. Natürlich nicht alles wird online publiziert, aber die meisten wichtigen News, Tipps und Tricks werden online gestellt. Somit kann man immer auf dem Laufenden bleiben ohne dafür einen Cent zu bezahlen.


4. Open Source Software statt teuere Betriebssysteme wie z.B. von Microsoft.
Ich selbst nutze einen Mac und einen Linux Rechner. Der Mac wird mit allem was ein gewöhnlicher Student braucht ausgeliefert. Da habe ich eigentlich keinen Euro mehr ausgegeben für die Programme. Beim Linux war das bissen anders - es gibt hunderte Programme die man unter Linux nutzen kann die auf Open Source Basis verbreitet werden. Manchmal sind diese kostenlose Programme besser und flexibler als die teueren Betriebssysteme.
Für euch alle, die Mit Windows arbeiten gibts auch sogar die komplette Office Pakete zum herunterladen:
Openoffice - mit diesem Programm kann man folgende Applikationen ersetzen: Excel, Word, Powerpoint, Access. Als ich noch den Windows Rechner hatte, habe ich Openoffice auch verwendet.
Firefox - anstatt Internet Explorer. Für die die ihre Rechner ohne Betriebssysteme kaufen. Um surfen zu können braucht man einen Browser - und Internet Explorer ist normalerweise kostenpflichtig.
Linux (Ubuntu, Suse, Red Hat) anstatt Windows - für die die ein Betriebssysteme brauchen.
GIMP anstatt Photoshop oder Paint Shop Pro - ein sehr gutes Bilderbearbeitungsprogramm.
Wordpress - anstatt Typepad: aber diesen Tipp wussten alle Blogger bestimmt schon.


5. Kostenlose Online Kurse anstatt Studiengebühren.
Es gibt im Netz eine Seite (Link hier: www.ocwconsortium.org/) die Verlinkungen zu allen Universitäten hat, die ihre Kurse online kostenlos anbieten. Jeder kann diese nutzen. Genau wie Wikipedia. Ist man ein recht motivierter Student, kann man dort auch eigene Studienmaterialien veröffentlichen.

11-dinge-kostenlos_bild.jpg

6. Ted Talks - anstatt teuere Seminare.
Was ist den TED? - TED (Link: http://www.ted.com/) habe ich über Seite der Stanford Universität gefunden. Es ist erstaunlich was man sich so alles auf der TED - Talks Seite anschauen kann. Solche Seminare kosten weit über 500 Euro pro Person pro Tag. Bei TED kann man sich die meisten bekannten Leute aus der Welt der Wirtschaft und Kultur anschauen. Sie erzählen was sie erreicht haben, und wie dazu gekommen ist. Alleine eine Einladung zu TED gilt in den universitären Kreisen als eine große Auszeichnung.
Manche Reden dauern 60 Minuten, einige sind kurz - 15-20 Min,
Bei TED sind unter anderem aufgetreten: Larry Page und Sergey Brin (die Google Gründer), Bill Clinton, Isabel Allende, Jeff Bezos (Gründer von Amazon), Jeff Skoll (Gründer von eBay), Daniel Goleman, Larry Lessing, Bono.

Es gibt auch ähnliche Podcasts die von der Universität Stanford kommen. Man kann sie finden unter Enterpreneurial Thought Leaders. Link zu den Podcasts: http://edcorner.stanford.edu/podcasts.html
Sowohl TED Talks als auch die ETL Podcasts kann man über iTunes abonnieren.

7. Jogging anstatt Fitnesscenter.
Unabhängig davon ob man im Zentrum von Köln oder Berlin wohnt, oder auch auf dem Lande - joggen kann jeder und überall. Dazu braucht man keinen Cent auszugeben. Über 40 % der Gym und Fitnesscenter Mitglieder nutzen die Leistungen, für die sie bezahlen, nicht ! Um gesund zu bleiben braucht ein Durchschnittsmensch wirklich nicht die teuersten und schwersten Geräte. Täglich 30-40 Minuten Jogging sorgt für ordentliche Sauerstoff Versorgung und Gehirndurchblutung.


8. Wasser aus dem Wasserhahn statt Flaschen kaufen.
Kauft man eine Flasche Mineralwasser - bezahlt man überwiegend für Verpackung und für das Etikett. Im Geschmack unterscheiden sich kaum Hahnwasser von dem Wasser aus der Flasche. Es wird geworben damit, was man nicht auf den ersten Blick sehen kann: also Eigenschaften die das teuere Wasser besitzt wie Mineralien und so. Aber stimmt das wirklich? Dies würde bedeuten dass ein Mensch der nur Wasser aus dem Wasserhahn trinkt nicht überleben würde oder nur schwer krank überleben oder? Dies ist doch überhaupt nicht der Fall.


9. Skype Statt Festnetztelefonie. Das Programm Skype (unter www.skype.com) hat schon mehrere Millionen Fans. Viele die einen DSL Anschluss besitzen bezahlen weiterhin für jede einzelne Minute Festnetz-Verbindung beim Telefonieren. aber wozu? Mit Skype kann man zwischen zwei Rechnern völlig kostenlos über Internet telefonieren und Video-chatten.
Wenn Man auf Festnetz von Skype aus anrufen will, kosten es lediglich nur 0,01 € pro Miunute - also einen Cent.


10. Professionelle Statistiken für Webseite oder Blog mit Google Analytics.
Viele Internetnutzer schreiben auch eigene Blogs oder betreiben eigene Webseiten. Dabei ist es gut zu wissen, ob die eigenen Texte überhaupt eine Leserschaft haben und wie sich diese entwickelt. Google hat ein Analyse-Tool erstklasiger Qualität zur Verfügung gestellt unter (Link: http://www.google.com/analytics/de-DE/) Der Kode lässt sich leicht in ein bestehendes Projekt einfügen. Die Statistiken die über Analytics gesammelt werden, sind 12 Monate verfügbar und haben einen unglaublich großen Umfang. Kann ich nur empfehlen.


11. Studentenforen statt Nachhilfe.
Viele Studenten bezahlen nicht gerade wenig um sich für die Prüfungen oder Seminare vor zu bereiten. Nun es gibt auch Foren in denen die gleiche Probleme gelöst werden. Im deutschsprachigen Raum empfehlenswert ist Forum unter www.uni-protokolle.de/foren - Das Forum bedient alle Fachrichtungen und verfügt über mehr als 115.000 Tausend registrierte Benutzer.

Kategorien:

Neuste Beiträge über "Lernen & Gehirn":

Einfluss von Bewegung und Sport auf unser Gehirn
Welchen Einfluss hat Sport und Bewegung auf unser Gehirn, kann man einer weiteren folge von Studien …
Wie beeinflussen Fitness-Übungen das Gehirn?
In diesem Beitrag werden 10 Studien vorgestellt, die einen Einfluss von Sport, Fitness und Bewegung …
Mit Hilfe von Problemen, Hindernissen und Widerständen kann man wunderbar wachsen und lernen
Probleme, Hindernisse und Widerstände kann man hervorragend für sich nutzen. Dazu ist aber eine spez…

Jetzt kommentieren: "11. Dinge für man bezahlen muss, die aber legal umsonst zu haben sind."