Lernen und Gehirn

Tipps, Tricks und Methoden damit beim Lernen alles gelingt! In diesem Blog wird GELINGEN groß geschrieben.

Wieso Chillen keine neue Energie bringt und beim Erholen kontraproduktiv ist

Von am 13.10.14 20:30, Aktualisiert am 13.10.14 20:38 | 0 Kommentare |

Menschen die nach einem intensiven Arbeitstag nach Hause zurückkehren und dann Fernsehen schauen oder Videospiele wie Xbox spielen, erholen sich dadurch überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, sie werden noch gestresster, so eine neue Studie. In Wirklichkeit, die Personen, die am meisten unter Stress und geistiger Anspannung leiden, empfinden Niederlagen beim Xbox Spielen intensiver als Menschen, die auf solche Beschäftigungen nach der Arbeit verzichten.

Fazit: Ironischerweise hilft das Chillen (Neudeutsch fürs Nichtstun) zuhause nicht wenn man sich erholen und neue Energie tanken möchte. Fensehen und Xbox Spielen kann wirkt sich bei vielen Menschen sogar negativ auf Erholung. Sie brauchen dann noch mehr Erholung.

http://www.allesgelingt.de/blog/Medien_Konsum_Erholung_Stress.jpg

Chillen = Fernsehen, Xbox Spielen, Nichtstun

Die Studie, die von Reinecke und weiteren Forschern 2014 durchgeführt wurde offenbart, dass solche für den Geist anspruchslose Aktivitäten wie Medienkonsum (sinnloses Zappen zwischen Fernsehsendern, Videospiele, Computerspiele) von viele Menschen tatsächlich als Entspannung und „Abschaltung" gilt. Allerdings für die Probanden, die vom Alltag und der Arbeit sehr gestresst waren, brachte der Medienkonsum eher negative Folgen als Entspannung und Erholung.

Die Studie wurde an 500 Probanden durchgeführt und fand in der Schweiz und in Deutschland statt. (Reinecke et al., 2014)

Die Autoren der Studie: Leonard Reinecke, Thilo Hartmann und Allison Eden untersuchten in dem Experiment wie das Selbstbewusstsein schwindet, während man sich gestresst nach der Arbeit einem hemmungslosen Medienkonsum hingibt.

Die 471 Probanden wurden befragt: wie viel Arbeit haben sie am Vortag erledigt, wie müde und erschöpft sie sich fühlten und wie viel Zeit sie für Aktivitäten wie Fernsehen und Videospiele spielen „investiert" hatten. Zusätzlich wurden sie gefragt in wie fern sie sich schuldig fühlen, dadurch dass sie wichtiges auf später aufschieben, und schließlich in wie fern konnten sie sich durch den Medienkonsum erholen und neue Energie tanken.

Medienkonsum am Feierabend entscheidet über Qualität der Erholung

Der Autor der Studie, Dr. Leonard Reinecke teilte mit:

„Wir gelangen zum besseren Verständnis dafür, inwiefern Medien-Konsum bei der Erholung und Wohlbefinden behilflich sein kann. Das geschieht durch Mediengestützte Untersuchungen. Die aktuelle Studie ist ein wichtiger Schritt nach Vorne um es zu verstehen. Die Studie zeigt, dass in Wirklichkeit die Beziehung zwischen Medienkonsum und Wohlbefinden eine komplizierte Angelegenheit darstellt, und dass die Nutzung von Medien in einem Konflikt mit anderen, weniger angenehmen aber wichtigeren Verpflichtungen und Zielen im Leben stehen kann."

Schuldgefühle während der Erholungsphase nach einem anstrengenden Tag bedeuten, dass man nicht in der Lage ist sich vollständig zu entspannen und dadurch neue Kräfte zu tanken. Solche negative Gedanken können auftreten nach dem man die Freizeit sowohl mit nicht interaktivem Medienkonsum (Fernsehen) als auch mit interaktivem Medienkonsum (Xbox Spiele) verbracht hat. Die daraus entstehenden Schuldgefühle stellen eine negative Verknüpfung mit der Erholungsphase dar. Menschen die unter schwachem Selbstbild leiden, benötigen dann noch mehr Zeit für mentale Erholung und Regeneration der physischen Kräfte. Bildquelle: flash.pro

Kategorien:

Neuste Beiträge über "Lernen & Gehirn":

Wie lesen Maschinen bzw. Computer?
Das Lesen und der Leseprozess bei einer Maschine bzw. einem Computer. Es gibt erstaunlich viele Para…
Wie lesen Menschen?
Beschreibung des Leseprozesses: wie läuft das Lesen im Gehirn ab und was muss man tun, um einer Masc…
Rezension zum Hörbuch: Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!
Das Hörbuch Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt! Gebrauchsanweisung für Ihren Kopf - bekam ich…

Jetzt kommentieren: "Wieso Chillen keine neue Energie bringt und beim Erholen kontraproduktiv ist"