|

Im bisherigen Prozess der Anforderungsermittlung an das Sifa-Portfolio wurden Informationen aus zahlreichen Quellen zusammengetragen. In diesem Kapitel folgt die Synthese der gewonnenen Erkenntnisse. Unter Zuhilfenahme von geeigneten konzeptuellen Werkzeugen werden die ermittelten Anforderungen in Kategorien strukturiert, worauf den weiteren Verlauf der Arbeit eine prototypische Umsetzung des Weiterbildungskonzepts dominieren wird.

Fazit: Im Kapitel 5.2 beginnt die Konzeptionsphase des Prototyps. Die in früheren Phasen erhobenen Informationen werden in ein Affinitätsdiagramm überführt und systematisiert. Anhand dieser Kategorisierung werden Im weiteren Schritt die Personas entwickelt.

Affinitätsdiagramm

Das Affinitätsdiagramm stellt eine interdisziplinär etablierte Methode zur Organisation und Strukturierung von Ideen. Die Technik ist auf den japanischen Geographen und Kulturanthropologen Jiro Kawakita zurückzuführen, der sie in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts etabliert hatte. Diese Verfahrensweise eignet sich besonders dann, wenn große Mengen von Informationsstücken in einen sinnvollen Zusammenhang gebracht werden sollen. Richter und Flückiger empfehlen das Erstellen von Affinitätsdiagrammen um den Kontext der Anwender zu verstehen und ihre Ziele, Bedürfnisse und Eigenheiten in Bezug auf die entwickelte Lösung zu extrahieren (vgl. Richter, Flückiger 2013, S. 34 - 37).

Die Wirksamkeit der Affinitätsdiagramme liegt in deren Simplizität. Beim erstellen eines Diagramms werden die einzelnen Informationen wie beispielsweise eine lange Liste von Anforderungen auf Karteikarten oder Post-its aufgeschrieben. Die Karteikarten werden im nächsten Schritt kategorisiert. Nach dem die potenziellen Relationen aufgedeckt wurden, erfolgt im dritten Schritt die Zuordnung zu Gruppen, und zwar so lange, bis keine Karteikarte übrig bleibt.

Im bisherigen Verlauf der Arbeit wurden Anforderungen eruiert, die in diesem Kapitel zusammengetragen werden. Alle notwendigen Funktionen münden in der folgenden Anforderungs-Spezifikation, die nach Auswertungs-Bereichen unterteilt werden.

Das Ergebnis der Gruppierung von Anforderungen wird in der Spezifikation des Sifa Portfolios in nächsten Schritt abgebildet. Die vollständige Liste der sich teilweise wiederholenden Anforderungen, die in bisherigen Schritten ermittelt wurden, ist im Kapitel 8 (Anlagen) beigefügt und nach Auswertungsbereichen (Fragebogen, Trendmonitor, Interviews, E-Portfolio Funktionalität, MOOC Funktionalität und didaktische Fundierung, unterteilt.

Spezifikation der Anforderungen an das Sifa Portfolio

Anforderungen Sifa Portfolio

Notwendig

Optional

0

Kernelemente - Lernartefakte

0.1

Lernartefakte speichern

Hochladen von Dateien Formaten: PDF, Word, Excel, JPG, MindMaps, um eine Sammlung zu erstellen.

ja

-

0.2

Lernartefakte personalisieren

Eigene Verknüpfungen kreieren, Kontext beschreiben, um ein persönliches Wissensnetz zu erstellen und sich daran besser erinnern zu können.

ja

-

0.3

Verknüpfungen visualisieren

Verknüpfungen anzeigen um die Verwandtschaft zwischen Informationen abzubilden.

ja

-

0.4

Suche nach freigegebenen Artefakten

Vorhandene Artefakte nutzen um eigene Verknüpfung und Personalisierung zu kreieren.

-

ja

0.5

Stärke des Verwandschaftsgrades abbilden

Arten der differenzieren um nah und fern verwandte Informationen zu visualisieren.

ja

-

0.6

Privates Portfolio

Layout für Privates Portfolio festlegen, um Elemente innerhalb des Portfolios zu platzieren.

ja

-

0.7

Öffentliches Portfolio

Layout für öffentliches Portfolio festlegen, um Elemente aus dem privaten Portfolio anzuzeigen.

ja

-

0.8

Antworten aus dem Forum Bewerten.

Antworten als Hilfreich markieren, um innerhalb von vielen Antworten, die korrekte zu kennzeichnen.

ja

-

1

Anordnung der Artefakte

1.1

Anordnung

Gruppen bilden um Inhalte thematisch abzugrenzen

ja

-

1.2

Kalenderansicht für Lernartefakte

Hinzugefügte Inhalte zu einem bestimmten Thema in einem Kalender vermerken um die Häufigkeit abzubilden.

-

ja

1.3

Zeitachsen-Ansicht

Separate Sicht für chronologische Anordnung der gespeicherten Elemente.

-

ja

1.4

Im Trendmonitor: Schlüsselbegriffe mit zugehörigen Posts verlinken

Verknüpfung zum Kontext des Posts schaffen um Informationen einer genauen Thematik zuordnen zu können.

ja

-

2

Rechte / Zugriff

2.1

Zugriffsrechte für gespeicherte Elemente (Lernartefakte) festlegen.

Wer darf das Artefakt sehen: 1.ich, 2.Freunde, 3.alle innerhalb der Community, 4.öffentlich.

ja

-

2.2

Auswahl der Artefakte für öffentliches Portfolio

Welche Elemente dürfen im öffentlichen Portfolio erscheinen, damit sie gefunden werden können.

ja

-

2.3

Öffentliches Portfolio - Sichtbarkeit nach außen.

Öffentliches Portfolio als „privat" schalten, damit es niemand finden kann.

ja

-

3

Ranking / Qualität

3.1

Punkte / Abzeichen für hilfreiche Antworten vergeben.

Antworten die als Hilfreich markiert wurden, erhalten Punkte, um einen Autorenranking aufstellen zu können.

ja

-

3.2

Ranking von Top-Autoren

Community Mitglieder mit meisten hilfreichen Antworten in einer Top-10 Liste anzeigen, um Experten zu einem bestimmten Thema zu finden.

ja

-

3.3

Ranking von Top-Themen im bestimmten Zeitraum

Die am häufigsten diskutierten Themen für einen Zeitraum anzeigen (Woche, Monat).

ja

-

4

Karriere / Außendarstellung

4.1

Öffentliches Portfolio in Suchmaschinen auffinden.

Auswahlmöglichkeit ob ein Portfolio von Suchmaschinen „indexiert" werden soll, um es über z.B. Google-Suche zu finden.

ja

-

4.2

In der Praxis genutztes Wissen im Portfolio vermerken

Markierungsmöglichkeit für Artefakte, die Nutzen in der Praxis stiften.

ja

-

4.3

Eigenes öffentliches Profil

Unter sifa-community.de/portfolios/name_nachname/ eigenes Profil pflegen, um sich nach außen zu präsentieren.

ja

-

5

Konnektivität

5.1

Anbindung des Profils an soziale Netzwerke

Verknüpfung mit Profilen bei: Facebook, Xing, LinkedIn.

ja

-

5.2

Blog-Inhalte hinzufügen

Per RSS / XML die letzten X Einträge aus ausgewählten Blogs im eigenen Portfolio anzeigen lassen.

ja

5.3

Anbindung an Skype

Im eigenen Profil - Kontaktmöglichkeit per Skype implementieren.

ja

-

5.4

Anbindung an Sifa-Community Forum

Eigene Beiträge im eigenen Profil verlinken.

ja

-

5.5

Standard-Artefakte erstellen und Verbindung zu diesen ermöglichen

Lernartefakt anlegen und dieses Freigeben, damit andere Experten zu diesem Artefakt ihren Kontext beschreiben

ja

-