| 0 Kommentare |

Die NIÖ - auch Neue Institutionenökonomik genannt zeichnen folgende Grundannahmen aus:


  • Begrenzte Rationalität der Individuen

  • Opportunistisches Verhallten der Individuen

  • Jeder verfolgt nur eigene Interessen - häufig werden auch die privaten Interessen verfolgt jedoch nur im Rahmen der Grenzen der Organisation.

Fazit: Begriffe zum Lernen und Verknüpfen: NIÖ, Opportunismus, Rationalität, Interessen

Die Neue Institutionsökonomik wird in mehreren Theorien aufgeteilt, die wiederum über eigene Grundannahmen und charakteristische Merkmale verfügen. Grundsätzlich kann man jedoch sagen, dass bei allen oben aufgelisteten Theorien der Theoriefamilie, Rationalität und Opportunismus prägend sind.

Karteikarte: Unternehmenspolitik
Thema: Grundannahmen der NIÖ - Neuen Institutionenökonomik.