Lernmaterialien, Fragen und Antworten zum Studium: Wirtschaftsrecht, BWL, HCI (Human Computer Interaction) und Wirtschaftsinformatik.

Neues in der Kategorie Wirtschaft

Fragen und Aufgaben zur Vorbereitung auf Klausur im Fach Einsatz von Medien in Unternehmungen


Klausur Reale Außenwirtschaft, Fragen und Aufgaben

Klausurarbeit im Prüfungsfach: Medienwirtschaft, Testklausur für Internetökonomie und Electronic Business. Die folgende Aufgabe zur Vorlesung „Internetökonomie und Electronic Business" ist vollständig zu bearbeiten. In Klammern ist das relative Gewicht der Teilaufgaben angegeben. Die Bearbeitungszeit beträgt 120 min.

Strategien von Medienunternehmungen ist ein Teil des Faches Medienwirtschaft. Am Beispiel folgender Test-Klausur kann man sich relativ gut auf die richtige Klausur vorbereiten.
Die folgende Aufgabe zur Vorlesung „Strategien von Medienunternehmungen" ist vollständig zu bearbeiten. In Klammern ist das relative Gewicht der Teilaufgaben angegeben. Die Bearbeitungs­zeit beträgt 60 min.


Training und Lernen mit einer Blockklausur im Fach Medien-Planung, -Entwicklung und -Beratung sowie Medienwirtschaft.
Bitte wählen Sie die zu bearbeitenden Aufgaben so aus, dass die Summe der angegebenen Bear­beitungsrichtzeiten 240 min. ergibt (Dies ergibt 100 %). Dies entspricht dann Vorlesungen im Um­fang von insgesamt 8 SWS. Beachten Sie bitte, dass die Vorlesung „Internetökonomie und Electronic Business" 4 SWS umfasste und daher eine Bearbeitungsrichtzeit von 120 min. hat (Das entspricht einem Umfang von 50 % der Klausur).

Medien-Wirtschaft: Einführung in die Medienbetriebslehre ist eine Klausur die im Studiengang Medienwissenschaft oder Medienwirtschaft geschrieben wird.
Von den folgenden 9 Aufgaben sind 7 Aufgaben zu bearbeiten. Die Bearbeitungsrichtzeit je Aufgabe beträgt demnach ca. 17 Minuten. Werden mehr als 7 Aufgaben bearbeitet, erfolgt die Bewertung in der Reihenfolge des Auftretens der Aufgabe!

Die Klausur Einführung in die Probleme der europäischen Wirtschaft wird auch als Wirtschaftspolitik - Klausur angeboten. (Zumindest anerkannt). Das ist eine der schwierigsten Klausuren im gesamten BWL Studium. Zu den schwierigsten Klausuren zählen auch die in der Mikroökonomik und Statistik.

Folgender Hinweis ist für die Bearbeitung der Klausur relevant:
Insgesamt können 40 Punkte erreicht werden. Für die Note ,.ausreichend^ sind
mindestens 15 Punkte, für die Note „sehr gut" mindestens 31 Punkte erforderlich.

Makroökonomie. Handbuch für Wirtschafts- und SozialwissenschaftlerWas ist der Unterschied zwischen einem modifizierten AS-AD Diagramm und einem normallen AS-AD Modell? In einer Aufgabe geht es um die Auswirkung des Rückgangs der Nachfrage nach inländischen Produkten in einem Land. Das Land handelt mit ausländischen Partnern. Es geht um nominale und reale Wechselkurse. 

In der Klausur sollte man unbedingt die Unterscheidung und Charakteristik des AS-AD Modells beherrschen. Die AS und AD Kurven, deren Verlauf und Veränderung sind ein zentraler Punkt in jeder VWL Klausur. 

Makroökonomie. (Pearson Studium)

Warum ist die Geldpolitik langfristig neutral? Kann man mit der Erhöhung der Geldmenge kurzfristige Veränderungen bewirken? 


In welchen Zusammengang steht die Inflationsrate mit dem Output oder dem Volkseinkommen kann man am besten anhand eines modifizierten AS-AD Diagramms zeigen. Wenn man den Zusammenhang versteht, wird man auch die Frage richtig beantworten können. 
AS steht für aggregiertes Angebot. (Aggregate supply).
AD steht für aggregierte Nachfrage. (Aggregate demand).
Auf der Abszisse wird die Inflation oder die Inflationsrate abgebildet. Auf der Ordinate befindet sich das Volkseinkommen. 

Man zeichnet Die AD Kurve und die AS Kurve. Wichtig ist, dass die AD Kurve eine negative Steigung hat und, dass die AS Kurve eine positive Steigung hat. Wer das Diagram und die Kurven falsch bezeichnet, kann kaum auf die Punkte in der Klausur hoffen. Von der Bezeichnung hängt die Richtigkeit des Diagramms. 

Besonderheit: Die AS Kurve wird zweifach angezeichnet. Zum Einen als eine kurzfristiges aggregiertes Angebot und zum Anderen als langfristiges aggregiertes Angebot. Die Kurve die langfristiges aggregiertes Angebot abbildet muss senkrecht sein, denn das Angebot ist langfristig von der verfügbaren Geldmenge und der herrschenden Inflationsrate unabhängig. 


Makroökonomik flexibler und fester WechselkurseDer Unterschied zwischen dem nominalen und dem realen Wechselkurs. 

Nominaler Wechselkurs: wird auch als nominale Mengennotierung bezeichnet. Als Formell kann man den nominalen Wechselkurs wie folgt ausdrücken: E=($/€). Es handelt sich um den Preis der inländischen Währung in ausländischen Währungseinheiten. Beispiel: Heute muss man für 100 Euro genau 129,13 $ bezahlen. 
Preisnotierung  - ist der Preis der ausländischen Währung in inländischen Währungseinheiten ausgedrückt. Preisnotierung ist also die umgekehrte nominale Mengennotierung. 

Powered by
Movable Type Pro