StartseiteLernenSchnelles LesenMind MappingZeitmanagementKreativitätStudiumGesundheitDownloadsBlog

Kreativität:

Brainstorming

Umkehrtechnik

Brainwriting

Synektik (Sinectics)

Kreativität - Bücher

Live Community

Wohnung, WG-Zimmer und Wohnungssuche in NRW Uni-Städten

Lernen - aktuell:

Wie lesen Maschinen bzw. Computer?

Wie lesen Menschen?

Rezension zum Hörbuch: Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!

Erfolgreich studieren:

Fazit und Ausblick der Masterarbeit: Weiterbildung der Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Möglichkeiten und Probleme des Weiterbildungskonzepts

Diskussion zur Analyse und Evaluation des Konzepts

Allgemein:

Startseite

Mozilla Firefox

Sitemap

Impressum

Top-Angebote

Unsere Philosophie

Haftungsausschluss

Synektik

Synektik - Synectics

Synektik (Synectics) – diese Methode basiert auf Brainstorming, ist jedoch ein bisschen weiterentwickelt und etwas anspruchsvoller.
Der Verlauf ist komplizierter als im Falle des Brainstorming, dafür liefert Synektik etwas genauere und detaillierte Problemlösungen.

Synektik - Verlauf

Synektik Entwickler

Entwickler von Synektik war William Gordon. Diese Methode wurde 1961 in seinem Buch „Synectics“ veröffentlicht. Er arbeitete aber an dieser Methode schon seit 1944.
Synektik basiert auf dem Wesen der Kreativität – bekannte Muster und Lösungen werden reorganisiert, umstrukturiert, angepasst und in neues Wissen, neue Muster umgewandelt. Der aufwendige Verlauf von Synektik sorgt für außergewöhnliche Ergebnisse, da Analogien in Stufenfolgen gebildet werden und eigentliches Ziel ist sich von dem Problem möglichst weit zu entfernen. Die Synektik - Lösungen werden von Ende der Assoziationskette auf das eigentliche Problem übertragen. Dieses Verfahren trägt dem Leitsatz von Albert Einstein Rechnung, dass Probleme können niemals mit derselben Denkweise gelöst werden, durch die sie entstanden sind.

Synektik stellt also eine Form des Gruppen-Brainstormings dar, und je spannungsreiche Atmosphäre geschaffen wird, desto besser. Die Teilnehmer werden daher zu emotionalen Äußerungen und Kritik eher provoziert.

Synektik - Beurteilung

Diese Methode ist viel effektiver als Brainstorming, verlangt jedoch gewisse Einarbeitungszeit. Außerdem der leitende Moderator muss qualifiziert sein. Von Teilnehmern dagegen wird verlangt, dass sie leicht Strukturkombinationen bilden können die relevant sind.
Das kann nur mit gewissem Training erreicht werden.

Synektik - Teilnehmerzahl und Sitzungsdauer

Synektik kann sowohl in kleineren Gruppen (3-4 Personen) als auch in mittelgroßen (10) durchgeführt werden. Zeitlicher Aufwand wird unterschiedlich geplant, es häng von zulösenden Problemen ab. Die Zeitspanne kann von 30 Minuten bis zu sogar 6 Stunden erstrecken.

Synektik - Beispiel

folgt...

Haben Sie Fragen die das LERNEN betreffen?
oder Sie kämpfen mit einem anderen Problem und es ist keine Lösung in Sicht?
Tragen Sie Ihre Frage auf der Community Seite: » Allesgelingt.de/live ein. Ihre Frage wird von uns oder anderen Community Mitgliedern beantwortet. Kommunikation ist doch einer der wichtigsten Faktoren beim LERNEN! Vielleicht können wir dann von einander Lernen.


Sie sind hier: