StartseiteLernenSchnelles LesenMind MappingZeitmanagementKreativitätStudiumGesundheitDownloadsBlog

Lernen:

Merktechniken

Lernmethoden

Gedächtnis

Beide Gehirnhälften verbinden

Anker - Verknüpfungspunkte

Positives Denken

Mnemotechnik

Motivation

Konzentration

Gedächtnis und Sport

Lernen - Bücher

Seminar „Intelligentes Lernen“

Was braucht das Gehirn um besser zu lernen?

20 Tipps für bessere Noten in der Schule

Lernen und Sport

Online-Lernen: Gedächtnistrainer

Hochbegabung

Live Community

Wohnung, WG-Zimmer und Wohnungssuche in NRW Uni-Städten

Lernen - aktuell:

Wie lesen Maschinen bzw. Computer?

Wie lesen Menschen?

Rezension zum Hörbuch: Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!

Erfolgreich studieren:

Fazit und Ausblick der Masterarbeit: Weiterbildung der Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Möglichkeiten und Probleme des Weiterbildungskonzepts

Diskussion zur Analyse und Evaluation des Konzepts

Allgemein:

Startseite

Mozilla Firefox

Sitemap

Impressum

Top-Angebote

Unsere Philosophie

Haftungsausschluss

Mnemotechnik

Mnemotechnik allgemein

- Das Wort Mnemotechnik kommt vom Griechischen - mnemon und bedeutet aufmerksam. Die Göttin des Gedächtnisses und der Aufmerksamkeit war Mnemosyne.

Mnemotechnik (auch Mnemonik genannt) sind Merk- oder Gedächtnishilfen die ermöglichen Informationen im Kopf länger zu behalten. Dabei werden kürze Sätze, Wortspiele, Reimen oder ähnliche Eselsbrücken gebildet, sowie auch grafische Zeichnungen oder kürze Schema.

Mnemotechnik hat sich schon in der Antike stark entwickelt. Dafür sorgten vor allem zwei „Berufsgruppen“ – Schauspieler und Politiker. Die Schauspieler könnten sich mit Hilfe von Mnemotechnik die langen Monologe leichter merken.
Die Politiker nutzten die Mnemotechnik eigentlich im gleichen Sinne, nämlich um sich die politischen Reden und Vorträge strukturell zu merken.Dadurch erkämpften sich die Politiker die Unterstützung des Senats oder des Volkes (polulus). Eine fehlerfreie Wortgewandtheit und ein gutes Gedächtnis garantierten den Politikern Mehrheit der Stimmen und somit auch gesellschaftlichen Status und Wohlstand.

Was ist eigentlich Mnemotechnik in der Praxis?

Mnemotechnik kann man eigentlich als Oberbegriff bezeichnen, unter dem Themen wie Gedächtnishilfen, Gedächtnistricks und auch Gedächtnistraining zu subsumieren wären. Alle Bücher über Gedächtnis und alle Seminare die dem Gedächtnistraining gewidmet sind basieren in Wirklichkeit auf Mnemotechnik. Sie ist der Grundstein für jegliches Merken von Merken von Informationen Da untrainiertes menschliches Gedächtnis ca. 5-7 Informationen merken kann, empfehlenswert ist die Mnemotechnik anzuwenden um dieses (schwaches) Ergebnis zu verbessern. In den Gedächtnistraining- Kreisen ist sogar von der „magischen“ Zahl 7 die rede.

Mnemotechnik basiert auf zwei Säulen: Assoziation und Umwandlung von Wörter in Bilder.
Diese Eigenschaft ermöglicht der Mnemotechnik die freie Entfaltung in alle Richtungen, als Ergebnis könnte man alle einfachen und komplexe Gedächtnissysteme aufzählen: Loci-Methode, Kennwortmethode, Geschichtenmethode, bis auf komplizierte Majorsysteme.

Haben Sie Fragen die das LERNEN betreffen?
oder Sie kämpfen mit einem anderen Problem und es ist keine Lösung in Sicht?
Tragen Sie Ihre Frage auf der Community Seite: » Allesgelingt.de/live ein. Ihre Frage wird von uns oder anderen Community Mitgliedern beantwortet. Kommunikation ist doch einer der wichtigsten Faktoren beim LERNEN! Vielleicht können wir dann von einander Lernen.


Sie sind hier: