Allesgelingt Live Community

Fragen und Antworten aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Weiterbildung und Lernen. AllesGelingt Live Community.

Smart fahren im Winter dringend antworten gesucht

Von Besucher am 5.06.15 14:16 | 0 Kommentare |

hey leute, bin am überlegen mir nen smart zu holen, allerdings verunsichert, da ich nichts gutes gehört habe...im bezug auf winter....glätte ect.
da er zu leicht wäre und man schnell mal nicht vorwärts kommt...bergauf....
ist da was dran????? was sind euere erfahrungen? ihr müsst es ja am besten wissen ^^

Fazit: Stimmt das, dass ein Smart wegen seinem Heckantrieb für den Winter ungeeignet ist? Ich würde mir gerne ein Studentenauto kaufen, und Smart ist einer der billigsten auf dem Markt. Wenn es aber für den Winter zu unsicher ist, will ich auch mein Leben nicht riskieren.

Ist Smart für den Winter geeignet? oder zu gefährlich?

Bei dem Thema Winter kommt es drauf an. Habe jetzt schon den 2. Smart. Klar, bei manchen Straßenbedingungen bockt er etwas. Aber - 1. Schneeketten für die Hinterachse kaufen, 2. kleines Säckchen Salz etc. in den Kofferraum, 3. gleich in 2. Gang schalten und 4. bei Bedarf auch mal rückwärts (musste ich bei uns an der TG-Ausfahrt machen, weil ich zu faul zum Schneeschippen war). Aber im Großen und Ganzen hat man nicht mehr Schwierigkeiten als bei einem anderen Auto. Eine Bekannte von mir hat im Winter einen 60kg-Sack Rindenmulch hinten liegen wegen dem Gewicht.
Ich würde mir immer wieder einen Smart kaufen.
Und wenn es ganz dicke kommen sollte - so einen kleinen Hüpfer schiebt man leichter weg als was größeres.

mein kleiner Smarty hat mich selbst bei einer Steigung und 15 cm Neuschnee nicht im Stich gelassen! Sicher der kleine hat Heckantrieb und einen Heckmotor aber der Vw Käfer hat auch diese Vorraussetzungen gehabt!
Wenn du einen Smart ab Bauhjahr 2003 kaufst hat der kleine ESP und eine Traktionskontrolle an Bord!
Wo man im Winter nur aufpassen sollte sind Spurrillen, aber wenn man darauf aufpasst ist es alsa Winterauto ok!
Ich nutze meinen kleinen bei jedem Wetter!
Allen Smart- Fahrern wünsche ich allseits gute Fahrt!

...also ich hab "nur" Allwetterreifen drauf, und mein Smart hat nur 50PS , aber im Winter schlag ich alle!
Selbst meine Frau nimmt ihn im Winter lieber als unseren großen Kombi mit Frontantrieb.....
Smart im Winter hat was von Go-Kart fahren.....wenn man es kann kommt man da überall durch (selbst mein Chef mit seinem BMW mußte schon zu Hause bleiben, wo ich noch locker durch den Schnee tobte)

da will ich auch meine senf dazu geben. esp und traktionskontrolle gibt es auch bein den modell vor 2003. bisher bin ich gut durch die winter gekommen, ist mein vierter winter. bei verschneiten straßen sollte man ein gutes arsch-gefühl haben, ich meine damit, da man gut mitbekommt, wenn die hinterachse ins tänzeln kommt.(meine erfahrung auf der autobahn mit verschneiter/vereister fahrbahn, ab 60 km/h auf das hinterteil achten.)

Also wir haben unseren Smart das erste mal im Winter jetzt benutzt & ich war mega erstaunt wie Geil sich der wagen fahren läst.
Devinitiv vernünftige Winterreifen drauf ( das ist muß ) ansonst wie Julian schon geschrieben hat auf Spurrillen achten weil da ist es schlecht herraus zu kommen.
Ansonsten kündigt sich das Heck auch rechtzeitig an wenn es ausbrechen sollte.
Würden uns jederzeit wieder einen Kaufen :-)

Smart fahren im Winter ist schon ein Erlebnis. Das ist wie GoKart fahren. ;-)

Kategorien:

Jetzt kommentieren: "Smart fahren im Winter dringend antworten gesucht"