Allesgelingt Live Community

Fragen und Antworten aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Weiterbildung und Lernen. AllesGelingt Live Community.

Quantified Self: alles unter Kontrole zu haben, Fitness, Ernährung, Schlafen

Von Christopher am 1.02.17 22:28 | 0 Kommentare |

Es ist ein neuer Trend aus den USA - "Quantified Self" - also Selbstvermessung und -kontrolle. Wer mitmacht, misst ständig seinen Puls, kontrolliert sein Gewicht und überwacht seinen Schlaf, um den Körper zu optimieren. Andere Menschen kontrollieren lieber andere als sich selbst. Sie spionieren das Handy ihres Partners aus oder passen vom Wohnungsfenster auf, dass kein Falschparker vor dem Haus steht.
Auch der Staat kontrolliert - wie schnell man Auto fährt, ob man seine Steuern zahlt und manchmal auch, wo man hingeht und mit wem man telefoniert. Denn Vertrauen ist ja gut, Kontrolle ist besser. Oder etwa nicht?
Seid ihr Kontrollfreaks? Was und wen kontrolliert ihr? Habt ihr Angst, die Kontrolle zu verlieren, oder ist es euch egal?

Fazit: Kann man alles kontrollieren? Oder ist es vielleicht besser die Dinge ohne Kontrolle passieren zu lassen. Einer Studie zur Folge, wenn wir anfangen unsere Fitnessaktivitäten mit Trackern zu kontrollieren, vergeht uns der Spaß beim Sport. Wir tun es nur noch aus Verpflichtung - weil wir fühlen, dass wir es müssen - nicht weil wir es wollen. Was ist aber für wenn besser?

Ich kontrolliere mindestens 2-3mal ob ich alles ausgemacht habe. Egal ob Licht, Fernseher, Wasserhahn. Ich gehe auch erst aus dem Haus, wenn ich mir 100% sicher bin dass alles aus ist.

Ich kontrolliere meinen Freund, weil ich super eifersüchtig bin. Ich schaue in sein Handy, ob ihm fremde Frauen schreiben ober ob er in der Kleidung Telefonnummern hat, weil er mich schon einmal betrogen hat

Für mich hat Kontrolle auch mit Erziehung zutun. Weil ich finde in der Erziehung muss man schon die Kontrolle haben, weil sonst gleiten dir die Kinder aus den Händen und machen was sie wollen.

Kontrollfreak bin ich auf jeden Fall. Muss jeden Tag kontrollieren ob alles Sachen an ihren richtigen Platz stehen, sonst muss ich sie wieder grade stellen. Selbst wenn einer etwas anguckt, und etwas nicht so zurückstellt und ich es sofort wieder grade rücken so dass ich zufrieden bin.

Ich leide seit kurzer Zeit unter einem Zwang, der sich auf den Herd und Ofen bezieht. Vor Verlassen der Wohnung muss ich ich gucken, ob der Herd auch wirklich aus ist. Auch wenn ich die Sachen vor 3-4 Tagen dass letzte mal benutzt habe. Weil es bei einem Kollegen vor längere Zeit in der Küche gebrannt hatte und seitdem habe ich Angst.

Wenn ich in einem Geschäft war bzw.bin gehe ich immer ganz vorsichtig raus, um nichts zu beschädigen. Auch wenn ich nichts gehört habe gehe ich wieder zurück, und gucke ob alles ganz ist, weil wenn ich nicht gucke bekomme ich Angst und mache mir Gedanken. Ich stehe meistens 5-10Min. vor dem Ausgang, und wenn ich mir sicher bin dann gehe ich raus.

Ich kontrolliere den Herd und ob ich alle Fenster zu habe Daheim. Immer vor dem Schlafen gehen oder bevor ich das Haus verlasse. Und bei den Pferden bin ich pingelig: ist der Strom am Weidezaun an? Ist das Wasser frisch und ausreichend? Sind alle gut versorgt? Da werde ich zum Kontrollfreak.
Bei meinem Auto weniger, wie ein netter Tankstellenmitarbeiter letztens kritisch feststellte ;-)

Liebe Freddie, ich kontrolliere mich jeden Tag mindestens 5-7 mal im Spiegel ob die Schminke vernünftig ist und die Klamotten richtig sitzen

Einmal den Herd vergessen fast Bude abgebrannt. Seitdem sind Herd und ich keine Freunde mehr. Der Pizzabote freut sich jetzt über Dauerbeschäftigung. Kann durchaus teuer werden im Monat.

Ich stand in meinem Leben ständig unter Kontrolle meiner Eltern. Sie meinten immerhin dass fängt schon bei dem Erziehung an. Sie haben von Anfang kontrolliert mit wem ich rede, und wenn sie Angst hatten die Kontrolle zu verlieren gab es schonmal einen Klaps auf den Po

Ich geh mindestens dreimal bevor ich schlafen gehe kontrollieren ob die Haustüre zu ist. Wenn ich nachts aufwache, geh ich nochmal schauen ob sie wirklich zu ist.

Meine Ex-Freundin litt an starken Zwangsstörungen/Kontrollwahn (kam erst während der Beziehung auf). Hierzu zählte unter anderem der Waschzwang (Händewaschen, Wäsche 3x waschen,....) oder der Zählzwang (bis 20 zählen bevor man etwas tut). Unser gesamtes Leben wurde dadurch beeinflusst. Paradebeispiel: Nachts von einer Feier nach Hause und sie hatte "schlechte Gedanken" beim Betreten des Hauses. Und dann fing alles an. Es hat eine 3/4-Stunde gedauert bis wir die Türschwelle übertreten haben. Sie ist die Stufen hoch und runter gehüpft und hat sich immer tiefer reingesteigert. Wir kamen immer zu spät. Aber man liebt ja diesen Menschen...

Nun ist sie nach Australien ausgewandert und hat ihre Krankheit "vergessen".

Egal wo ich bin. Immer wenn ich mich irgendwo hinsetze ob Stuhl oder Sofa muss ich kontrollieren ob es wirklich nicht kaputt und ganz ist

Meine Freundin will immer mein Facebook passwort um andere Leute auszuspionieren nebenbei hat sie dann mal was von mir gesehen dass ich Statusmeldungen mache die ihr nicht passen. Dann gibt's ärger.



Mein Kontrollzwang richtet sich danach, dass alles sowohl in meiner Wohnung als auch woanders in einer bestimmten Richtung stehen muss. Wenn nicht passiert es dass ich schonmal die ganze Wohnung umräume

Ich leide zum Glück nicht unter Kontrollzwängen!
Aber um die Sache auch mal mit Humor zu nehmen, kommt hier mein aktueller Lieblingswitz:
Zwei Eskimos stapfen nach dem Eisfischen durch den Schnee nach Hause.
Sagt der eine:"Wo ist denn dein Iglu geblieben?"
Antwortet der andere:"Oh mann, ich glaub, ich hab heute morgen vergessen, das Bügeleisen auszumachen!"

Kontrolle ist eine Definitonsangelegenheit für sich, weil es jeder für sich anders
interpretiert. Kontrolle gibt es: Im Staatssystem, in der Partnerschaft, bei den Vorgesetzten, in der Familie, etc. Ich persönlich bin der Ansicht, das jeder sein eigener Herr sein sollte (solange es nur geht und solange es auch funktioniert).
Wenn man allerdings bedenkt, das das System es geschafft hat, sogar unser Innerstes zu kontrollieren (medizinisch gesehen oder computertechnisch), lautet
meine Frage an euch da draußen: Hat man unser Unterbewusstsein mehr unter Kontrolle, als wir es uns vorstellen können? Nicht, das wir am Ende alle durchdrehen und außer Panik geraten ... ...*seufz*

Kategorien:

Jetzt kommentieren: "Quantified Self: alles unter Kontrole zu haben, Fitness, Ernährung, Schlafen"