Allesgelingt Live Community

Fragen und Antworten aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Weiterbildung und Lernen. AllesGelingt Live Community.

Klausur Probleme der europäischen Volkswirtschaft, Fragen

18.02.10 8:00 | 1 Kommentar |


Hi Leute, ich will im zweiten Temin die Klausur Einführung in die Probleme der Europäischen Volkswirtschaft schreiben. Könnt Ihr mir sagen was Prüfungsrelevant ist? Ich könnte wegen dem schlechten Wetter nicht die Vorlesung besuchen. Hat der Prof. etwas bezüglich der Klausur gesagt?
Von manchen Komilitonen habe ich gehört, dass der erste Termin der oben genannten Klausur nicht ganz leicht war. Stimmt das?

Fazit: Tipps zur Klausur Wirtschaftspolitik bzw. Einführung in die Probleme der Europäischen Volkswirtschaft. Themen die nicht Klausurrelevant sind.

Die Klausur Einführung in die Probleme der europäischen Volkswirtschaft ist die alte Diplomklausur : Wirtschaftspolitik. Die war ehrlich gesagt NIE einfach. Ich kann Dir nur gut raten sich zum zweiten Termin richtig vorzubereiten. Der Prof. hat per Email folgende Hinweise geschickt:
Leider haben viele von Ihnen an der Veranstaltung am Mittwoch, den 3.2. wegen der Witterungsverhältnisse nicht teilnehmen können. Der in der Veranstaltung besprochene Teil der Vorlesung (Abschnitt 12) ist zu beiden Klausurterminen nicht klausurrelevant.

Ansonsten ist der gesamte Stoff der Veranstaltungen prüfungsrelevant. Die Klausur wird 3 Aufgaben umfassen, die jeweils maximal 12 Punkte erbringen. Ab 15 Punkten ist die Klausur bestanden. Eine gute Prüfungsvorbereitung sind die Übungsaufgaben und alte Klausuren.

Ich hoffe das könnte Dir helfen. Viel Erfolg beim Lernen!

Kategorien:

1 Kommentar

Ich kann Dir noch ein paar weitere Tipps bezüglich der Klausur Einführung in die Probleme der europäischen Volkswirtschaft geben. Vor einem Jahr habe ich sie selbst absolviert.
Das wichtigste ist: unterschätze diese Klausur nicht! Der Stoff ist sehr umfangreich und als Programm gilt für die Klausur sowohl die Übung als auch die Vorlesung.

Insgesamt waren es bei mir glaube ich 11 Übungen. Die ersten 3 Übungen waren ziemlich einfach. In den späteren Übungen haben wir aber deutlich komplexere Sachverhalte und Beispiele durchgenommen.


Fange mit dem Lernen frühzeitig an!
Die Beispiele müssen ein paar mal wiederholt werden. Das wichtigste ist, dass Du die Diagramme und sämtliche Verteilungseffekte (Konsumentenrenten, Produzentenrenten) und Steuer- sowie Zolleffekte korrekt beschreiben kannst. Es werden immer die Verteilungseffekte bzw. die Felder in den Diagrammen abgefragt. Diese musst Du 100% drauf haben.


Keine Zeit zum Nachdenken in der Klausur
Durch das häufige Wiederholen der Übungen kannst Du die schwierigen Fälle gut beherrschen. Das braucht man in der Klausur. Die Aufgaben sind echt komplex und es gibt keine Zeit erst in der Klausur nachzudenken: ... wie war das noch mal in der Übung oder so. Es geht dann recht schnell zur Sache. Du musst die antworten einfach wissen, Grafiken anzeichnen und Beschreiben.


Penibel sein ist gut!
Die Klausuren werden auch sehr streng bewertet. Du musst also sehr genau und präzise (nicht mehrdeutig) antworten und vor allem die Diagramme und Verteilungsfelder müssen eindeutig und korrekt beschrieben werden. Wenn das nicht der Fall ist, gibt es einfach keine Punkte.
Um Die Klausur zu bestehen braucht man weniger als 50 % der Gesamtpunkte. Meistens reichen 15 von insgesamt 36 Punkten. Das bedeutet nicht, dass die 15 Punkte leicht zu kriegen sind. Ganz im Gegenteil. Da die Klausur so schwer ist, wurde die Grenze von 50% Punkte herabgesetzt.
Viel Erfolg! Melde Dich wenn Du die Probleme der europäischen Volkswirtschaft bestanden hast. :)

Jetzt kommentieren: "Klausur Probleme der europäischen Volkswirtschaft, Fragen"