Was werde ich in: Wissensrepräsentation und Wissensmanagement lernen ?

Wissensmanagement spielt in einem modernen Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle bei Optimierung von Abläufen, im Innovationsmanagement, Marketing und Planung - und wird damit zu einem strategischen Erfolgsfaktor. Erfassung, Formalisierung und Verarbeitung von Wissen gehören dabei zu den wichtigsten Aufgaben. Mit diesen Themen wollen wir uns im Seminar vertieft beschäftigen. Die Teilnehmer des Seminars untersuchen im Seminar konkrete, fokussierte Fragen im Themenbereich -Wissensmanagement- auf dem heutigen Stand der Forschung (= aktuelle Publikationen) und der technologischen Entwicklung (= moderne Standarts und Domain-Ontologien) - und entwickeln dabei eigene Kritikpunkte, Verbesserungsvorschläge sowie neue Anwendungsszenarien.

Literatur • Wissen managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal nutzen Gilbert Probst, Steffen Raub, Kai Romhardt, Gabler Verlag, 2013 • Handbook of Information Science Wolfgang G. Stock, Mechtild Stock, De Gruyter Saur, 2013 • Handbook on Ontologies Steffen Staab, Rudi Studer, Springer, 2009 • Introduction to Information Retrieval Christopher Manning, Prabhakar Raghavan, Hinrich Schütze, Cambridge University Press, 2008 Bemerkung WO: • Gruppensitzungen finden im Raum 23.21-04.87 statt • Individuelle Besprechungen finden im Büro 24.53-01.89 statt ReQuest Wettbewerb: Im Rahmen des Seminars ist die Teilnahme am ReQuest Wettbewerb 2015 möglich Terminüberschneidung mit Modul MCI - -Informationswissenschaft und Sprachtechnologie im Diskurs-. Keine Sorge: beide Veranstaltungen sind parallel belegbar! Teilnehmer, die an einigen Präsenzveranstaltungen des Seminars dadurch nicht teilnehmen können, haben die Möglichkeit, durch Folien und Aufzeichnungen die Inhalte nachzuholen. Bei der Planung der individuellen Betreuungsgespräche wird die parallel laufende MCI Veranstaltung entsprechend berücksichtigt.

• Wissen managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal nutzen Gilbert Probst, Steffen Raub, Kai Romhardt, Gabler Verlag, 2013 • Handbook of Information Science Wolfgang G. Stock, Mechtild Stock, De Gruyter Saur, 2013 • Handbook on Ontologies Steffen Staab, Rudi Studer, Springer, 2009 • Introduction to Information Retrieval Christopher Manning, Prabhakar Raghavan, Hinrich Schütze, Cambridge University Press, 2008 Bemerkung WO: • Gruppensitzungen finden im Raum 23.21-04.87 statt • Individuelle Besprechungen finden im Büro 24.53-01.89 statt ReQuest Wettbewerb: Im Rahmen des Seminars ist die Teilnahme am ReQuest Wettbewerb 2015 möglich Terminüberschneidung mit Modul MCI - -Informationswissenschaft und Sprachtechnologie im Diskurs-. Keine Sorge: beide Veranstaltungen sind parallel belegbar! Teilnehmer, die an einigen Präsenzveranstaltungen des Seminars dadurch nicht teilnehmen können, haben die Möglichkeit, durch Folien und Aufzeichnungen die Inhalte nachzuholen. Bei der Planung der individuellen Betreuungsgespräche wird die parallel laufende MCI Veranstaltung entsprechend berücksichtigt. VoraussetzungenUnser Seminar ist Teil des Studiengangs -Informationswissenschaft und Sprachtechnologie M.A.-. Im Muster-Studienplan ist unser Seminar im 3. Semester unter der Bezeichnung -MI2- angesiedelt. Die Arbeit im Seminar ist eng inhaltlich abgestimmt mit weiteren Modulen des Studiengangs und baut vor allem auf Bachelor-Vorkenntnissen der Module: I2 - Wissensrepräsentation undD3 - Datenbanksysteme. Empfehlenswert sind zudem Erfahrungen aus den Seminaren -Aufbau von Wissensordnungen- (Modul -Wissensrepräsentation-) sowie-Wissensmanagement- (Modul -Angewandte Informationswissenschaft-). Informationswiss. u. Sprachtech. (MA, PO 2011) Universität Düsseldorf WiSe 2015/16 Univ.-Prof. Dr. Dr. Sizov Sergej

Quelle: Univ.-Prof. Dr. Dr. Sizov Sergej , Uni-Düsseldorf