StartseiteLernenSchnelles LesenMind MappingZeitmanagementKreativitätStudiumGesundheitDownloadsBlog

Zeitmanagement:

Einstieg in das Zeitmanagement

Zeitmanagement Grundlagen

Zeitmanagement Prinzipien

Zielklarheit

Zeitmanagement Bücher

Gestell für persönliche Produktivität

Wie verbessert man persönliche Produktivität?

Wie kann mir ein Produktivitäts-Gestgell helfen?

Wie verbessere ich meine Produktivität?

Das ständige Verschieben vermeiden?

Wie sollte man Aufgaben strategisch teilen?

Fazit: Aufgaben- Teilung und Zerlegung

Komplexe und komplizierte Aufgaben erledigen

Richtige Entscheidungen treffen!

Immer Zeit für die Wichtigsten Sachen haben

Live Community

Wohnung, WG-Zimmer und Wohnungssuche in NRW Uni-Städten

Lernen - aktuell:

Wie lesen Maschinen bzw. Computer?

Wie lesen Menschen?

Rezension zum Hörbuch: Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!

Erfolgreich studieren:

Fazit und Ausblick der Masterarbeit: Weiterbildung der Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Möglichkeiten und Probleme des Weiterbildungskonzepts

Diskussion zur Analyse und Evaluation des Konzepts

Allgemein:

Startseite

Mozilla Firefox

Sitemap

Impressum

Top-Angebote

Unsere Philosophie

Haftungsausschluss

Gestell für persönliche Produktivität

Das persönliche Produktivität - Gerüst

wie kann man es aufbauen?

Ein Gerüst ist eine temporäre Struktur die aufgebaut wird, um ein z.B. Gebäude während des Baus mit nötigen Werkzeugen, Arbeitern oder Materialien zu versorgen. Eine ähnliches Gestell oder auch Gerüst können wir aufbauen wenn es um die Entwicklung der persönlichen Produktivität geht. Genau wie die tragenden Elemente eins Gerüst oder Gestells die Konstruktion des Gebäudes unterstützen, so kann man auch das persönliche Produktivitätsgerüst im täglichen Leben implementieren und um die neuen Gewohnheiten zu erlernen. Sobald jene Gewohnheiten bedungen werden, kann das Baugerüst entfernt werden.

Angenommen Sie haben gewisse Probleme sich während der Arbeit auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Die Tage vergehen dann wie im Flug, es wird aber sehr wenig erledigt. Sie fangen an Ihrem Schreibtisch zu arbeiten und als alle erstes prüfen Sie Ihre Emails. Dann, da Sie sowieso online sind, besuchen Sie einige Webseiten. Danach noch mal die Emails prüfen und manche beantworten. Vielleicht lesen Sie noch die Tageszeigung durch und wir haben schon die Mittagspause. Nach der Mittagspause erledigen Sie etwas, was gestern auf heute verschoben wurde. Vielleicht sind ja neue Email angetroffen, also Sie Prüfen wieder die Mailbox. Noch mal die letzte News-Seite besuchen und dann geht es ab zu richtigen Arbeit. Danach müssen Sie einige sehr wichtige und dringende Termine erledigen und bald ist der Arbeitstag schon um. Fast jeder Mensch der so einen Arbeitstag erlebt, geht nach Hause ziemlich deprimiert, enttäuscht und auch teilweise niedergedrückt. Der Abend kann auf keinem Fall interessant und aufregend werden denn Sie denken ständig an die verlorene Zeit die Ihnen niemand auf der Welt zurück geben kann. Das schlimmste ist, dass oft der kommende Tag genau so wie der vergangene Tag verläuft.

Wenn Sie solche schlechten Gewohnheiten nicht identifiziert und eliminiert werden, verlieren Sie wertvolle Monate oder sogar Jahre bevor sie es überhaupt merken. Ein solcher Mangel an Produktivität ist vermeidbar. Wichtig ist, dass Sie erkennen, dass Wünsche und lehre Versprechen nicht die Lösung dieses Problems sein können.

Stellen Sie sich vor, Sie versprechen sich ständig: „… nein, jetzt werde ich die Zähne festbeißen und ich werde es erledigen…“ Von solchen Versprächen kann man nur „krümme Zähne“ bekommen, und das will ja kein Mensch.
Die Lösung ist eine reine Kopfsache. Besorgen Sie sich einige „Tragende Elemente“ um ein Produktivität – Gerüst aufzubauen. Vielleicht wird das mit einem kleinen Opfer verbunden aber am Ende wird es sicherlich langfristig zu Beseitigung der Gewohnheit führen. Der Vorteil ist, dieses Tragende Element müssen Sie nur temporär aufstellen und nicht das ganze Leben lang mit sich schleppen.


Sie sind hier: