StartseiteLernenSchnelles LesenMind MappingZeitmanagementKreativitätStudiumGesundheitDownloadsBlog

Zeitmanagement:

Einstieg in das Zeitmanagement

Zeitmanagement Grundlagen

Zeitmanagement Prinzipien

Zielklarheit

Zeitmanagement Bücher

Gestell für persönliche Produktivität

Wie verbessert man persönliche Produktivität?

Wie kann mir ein Produktivitäts-Gestgell helfen?

Wie verbessere ich meine Produktivität?

Das ständige Verschieben vermeiden?

Wie sollte man Aufgaben strategisch teilen?

Fazit: Aufgaben- Teilung und Zerlegung

Komplexe und komplizierte Aufgaben erledigen

Richtige Entscheidungen treffen!

Immer Zeit für die Wichtigsten Sachen haben

Live Community

Wohnung, WG-Zimmer und Wohnungssuche in NRW Uni-Städten

Lernen - aktuell:

Wie lesen Maschinen bzw. Computer?

Wie lesen Menschen?

Rezension zum Hörbuch: Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!

Erfolgreich studieren:

Fazit und Ausblick der Masterarbeit: Weiterbildung der Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Möglichkeiten und Probleme des Weiterbildungskonzepts

Diskussion zur Analyse und Evaluation des Konzepts

Allgemein:

Startseite

Mozilla Firefox

Sitemap

Impressum

Top-Angebote

Unsere Philosophie

Haftungsausschluss

Richtige Entscheidungen treffen!

Wie kann man richtige Entscheidungen treffen?

Manchmal müssen wir Entscheidungen treffen, deren Folgen unbekannt sind. In solchen Fällen läst sich sogar nicht grob vorhersehen welche Konsequenzen diese Entscheidung nach sich zieht. Mit solchen Entscheidungen werden wir konfrontiert oft wenn es um sehr wichtige Sachen geht und die richtige Entscheidung von großer Bedeutung ist. Beispiele hierfür sind: Jobwechsel oder Kündigung, Umzug in eine unbekannte Stadt oder Gegend, Beginn oder Ende einer Beziehung.

Wie trifft man die richtigen Entscheidungen wenn es um sehr wichtige Dinge geht?

Wichtige und unwichtige Entscheidungen

Fast jeder Mensch der mit einer solchen Situation konfrontiert wird, bleibt für einen oder mehrere Augenblicke stehen. Man friert so zu sagen ein. Sogar wenn die jetzigen Unstände der Zustand (Arbeit, Beziehung) nicht das sind was wir wollen, überlegen wir trotzdem, weil wir die möglichen schlimmeren Konsequenzen fürchten. Es kann ja vorkommen, dass die Alternativen viel schlimmer sind als das was wir in diesem Moment haben.

Bei Entscheidungen versuchen wir selbst herauszufinden ob mit einer Entscheidung auch Veränderungen eintreten oder nicht. Wenn keine relevanten Veränderungen in der Sichtweite sind, bleiben wir meistens bei dem Alten.
In diesem Artikel finden Sie einige Methoden die Ihnen helfen Ihre Entscheidungen schneller zu treffen. Mit der richtigen Einstellung und in Informationen im Hinterkopf werden Sie in der Lage auch wichtige Entscheidungen innerhalb eine Minute zu treffen.

"… Bin ich das wirklich? " - Methode

Der Ausgangspunkt ist wie folgt: bei jeder wichtigen oder auch unwichtigen Entscheidung sollte man sich immer folgende Frage stellen: „… Bin ich das wirklich? Kann ich mich damit VOLLKOMMEN identifizieren?“
Es geht darum, dass die für Sie richtigen Entscheidungen sind in Wirklichkeit nur diese die vollkommen mit Ihrer Persönlichkeit übereinstimmen.

Jede Entscheidung reflektiert, spiegelt, unsere tiefste innere werte. Wir entscheiden so wie wir sind. Wenn wir uns für etwas Entscheiden war wir in Wirklichkeit nicht gern haben möchten, dann früher oder später werden wir immer feststellen, dass die Entscheidung FÜR UNS verfehlt war. Man kann sogar sagen, dass Wir selbst unsere Entscheidungen sind.
Vielleicht auf diese Weist getroffene Entscheidungen werden nicht immer die besten Folgen versprechen aber man neigt eher zu dieser und nicht anderer Entscheidung weil sie für einen viel besser passt. Man kann es prüfen in dem man eine Entscheidung versucht, dass mit der Persönlichkeit überhaupt nicht in Zusammenhang steht. Angenommen Sie entscheiden sich für den Beruf eines Investmentbankers. Dieser Beruf ist sehr lukrativ, und wird Ihnen viele Vorteile bieten können, aber wenn Sie selbst eher zu Psychologie oder Maschinenbau neigen, dann wird der Investmentbanker-Beruf für Sie völlig verfällt weil „…Sie sind es nicht, nicht wirklich“ .
Eine wichtige Rolle spielt die Unterscheidung und strickte Trennung zwischen Evaluation – also Überlegungsperiode und dem Handeln.

Einige bespiele für die richtigen Entscheidungen:

was müssen Sie sich Fragen wenn sie Entscheiden müssen:

Was bringt diese Methode?

Nach dem Sie diese Beispiele gelesen haben, können Sie sicherlich feststellen, dass die Frage: „…wirklich das was ich selbst bin?“ für sowohl kleine, als auch große und wichtige Entscheidungen eingesetzt werden kann.
Der Vorteil bei dieser Methode liegt daran, dass egal was sie tun, tun sie immer das richtige FÜR SIE, und für Ihr persönliches Profil – diese Entscheidungen sind immer richtig.

Positive Verstärkung

Die Entscheidungen die auf Basis der „ist das das was ich selbst bin? – spiegeln Ihr Idealbild. Sie reflektieren Ihre Werte und das woran Sie glauben, träumen und was / wer Sie sein wollen.

Überlegen Sie selbst, was passiert, wenn Sie von heute auf morgen sich mit Menschen oder auch Sachen umgeben, mit denen Sie sich völlig identifizieren können? Oder wenn Sie tagsüber sich an den Orten aufhalten die genau das sind was Sie selbst auch sind?
Sie werden sich garantiert besser fühlen, ihre Produktivität steigt auf jedem Fall, denn sie befinden Sich in der Umgebung die für Sie speziell zusammengestellt ist. Es ist automatisch, dass wenn jemand mit seinen Vorbildern viel Zeit verbringt, er selbst beginnt zu handeln wie seine Vorbilder. Alleine zu sitzen hinter besseren oder aufgeräumten Schreibtisch, gibt einem ein Gefühl besser organisiert zu sein.

Sehen Sie sich um und fragen Sie sich: „…bin ich das wirklich selbst?“, Entscheiden Sie was sie verändern und verbessern können. Was passt zu Ihnen überhaupt nicht? Können Sie es weg schaffen?


Sie sind hier: