Aufbau und die Limitationen der Masterarbeit

Veröffentlicht am: in der Kategorie: HCI

Kapitel 1.3 Aufbau, und 1.4 Limitationen der Masterarbeit über Weiterbildung der Fachkräfte für Arbeitssicherheit.

Die vorliegende Arbeit ist folgendermaßen strukturiert: zu Beginn wird der theoretischer Zugang geschaffen, indem die wichtigsten Definitionen vorgestellt werden, die das Thema der Arbeit unmittelbar betreffen. Aus den Begriffen heraus, wird in die Themengebiete der arbeitsintegrierten Weiterbildung, der Kompetenzentwicklung im Berufsleben und des informellen Lernens im Erwachsenenalter eingeleitet. Damit werden die theoretischen Grundlagen erschlossen. Im darauffolgenden Kapitel wird der Stand der Forschung und Entwicklung in Bezug auf mediengestütztes Lernen, im Speziellen mit E-Portfolios und MOOCs präsentiert.

Dabei wird der unternehmerische Kontext dieser Weiterbildungsmethoden berücksichtigt. Basiert auf den Theoretischen Grundlagen und dem aktuellen Stand der Forschung wird im nächsten Schritt die Forschungsfrage gestellt. Aus der Forschungsfrage heraus wird die Methodologie präsentiert, die zur Beantwortung der Frage beitragen soll. Das darauffolgende, fünfte Kapitel fokussiert die Kernthematik dieser Arbeit, die schrittweise Entwicklung des Weiterbildungskonzepts für Sifas. Innerhalb dieses Kapitels werden die Anforderungen an das Konzept ermittelt, bevor mit den einzelnen Konzeptionsphasen begonnen wird. Das Kapitel endet, in dem das Ergebnis - das Weiterbildungskonzept vorgestellt und anschließend evaluiert wird. Innerhalb der Diskussion werden Probleme und Möglichkeiten, die der Prototyp mit sich bringt, gegeneinandergestellt und die Übertragbarkeit des Konzepts auf andere Berufsfelder. Die Arbeit wird abgeschlossen mit dem Fazit, indem die Ergebnisse zusammengefasst werden, sowie einem Ausblick in de Zukunft.

Bei dem Prototyp handelt es ich um ein zum Teil interaktives Konzept, welches im HTML-Formal auf dem Datenträger beigefügt wird.

Limitationen

Diese Untersuchung weist Limitationen auf, die für die Interpretation der Ergebnisse relevant sein können. Der Entwurf des Weiterbildungskonzepts für Sifas soll Möglichkeiten explorieren, um für die anschließende Entwicklung einen validierten und erprobten Vorschlag zu liefern. Der Prototyp wurde erstellt, um die Anforderungen an ein nachhaltiges Weiterbildungsmodul speziell für Sifas zu ermitteln und soll als Vorschlag und nicht als endgültige Version verstanden werden. Er soll darüber Aufschluss geben, wie Weiterbildung innerhalb der Berufsgruppe der Sifas erfolgt und wie kann ein Weiterbildungskonzept beschaffen sein, um eine agile Anpassung an die dynamischen Arbeitskontexte zu gewährleisten.

Diese Ausarbeitung beschäftigt sich nicht mit den Methoden und konkreten Schritten für die Implementierung bzw. Programmierung des Weiterbildungsmoduls. Des Weiteren wird innerhalb dieser Arbeit keine konkrete Fortbildung für Sifas innerhalb eines bestimmten Bereichs angeboten. Der Prototyp soll als Grundkonstrukt, das themenübergreifend funktionsfähig ist, verstanden werden.

Post author

Autor: Krzysztof