| 0 Kommentare |

Defninition: Elementarfaktoren

Die Elementarfaktoren gehören neben den dispositiven Faktoren zur den Produktionsfaktoren.

Fazit: Definition der Elementarfaktoren

Sie werden weiter unterteilt in Potentialfaktoren – die im Produktionsprozess gebraucht werden und immer wieder eingesetzt werden können und in die Repetierfaktoren die im Produktionsprozess untergehen. Diese Repetierfaktoren werden restlos verbraucht und müssen ständig neu beschaffen werden.


Beispiel für Elementarfaktoren:


- Arbeitskräfte, menschliche Arbeit, (Potentialfaktoren)
- Maschinen (Potentialfaktoren)
- Führpark (Potentialfaktoren)
- Gebäude (Potentialfaktoren)
- Hilfsstoffe, Betriebsstoffe (Repetierfaktoren)
- Werkstoffe, (Repetierfaktoren)


Buchtipp:
Operations Management. Konzepte, Methoden und Anwendungen
von Ulrich Thonemann


# Gebundene Ausgabe: 575 Seiten
# Verlag: Pearson Studium (Mai 2005)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3827371201
# ISBN-13: 978-3827371201
# Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 17 x 3,4 cm

ISBN=3827371201