| 0 Kommentare |

Volkswirtschaftslehre. Das internationale Standardwerk der Makro- und MikroökonomieAuf die Frage was bestimmt das Produktionsniveau gibt es keine eindeutige (nur eine) Antwort. Es hängt nämlich von vielen Faktoren ab wie das Produktionsniveau in einer Volkswirtschaft ausfällt

Fazit: Das Produktionsniveau in einer Volkswirtschaft hängt davon ab, aus welcher Sicht man dies analysiert. Abhängig davon ob die langfristige, mittelfristige oder kurzfristige Sicht festgelegt wird, kommt man zu dreierlei verschiedenen Antworten.

Alleine wenn man die Betrachtungs-Frist berücksichtigt, kann das Produktionsniveau anders innerhalb einer kurzen, einer mittleren und einer langen Frist bestimmt werden.

In der kurzen Frist wird für die Untersuchung nur die gesamtwirtschaftliche Nachfrage herangezogen. Wenn beispielsweise der Konsum oder die Staatsausgaben schwanken, so wird das kurzfristige Produktionsniveau unmittelbar beeinflusst.

Bei der mittleren Frist spielt größere Rolle das gesamtwirtschaftliche Angebot, das aus Faktoren wie Ressourcen, Arbeit, Kapital und Know-How besteht. Aus dieser Sicht determiniert das Produktionsniveau ausschliesslich das Produktionspotential.


In langen Frist sind wiederum andere Faktoren ausschlaggebend wenn man das Produktionsniveau bestimmen möchte. Dazu gehören der Bildungsstand, Investitionen für Forschung, Entwicklung und Innovationen, die Regierung, das Rechtssystem und die Ersparnis die für Investitionen verwendet wird. Aus der langfristigen Sicht sind alle Faktoren relevant die unmittelbar die Wachstumsrate beeinflussen.