StartseiteLernenSchnelles LesenMind MappingZeitmanagementKreativitätStudiumGesundheitDownloadsBlog

Lernen:

Merktechniken

Lernmethoden

Gedächtnis

Beide Gehirnhälften verbinden

Anker - Verknüpfungspunkte

Positives Denken

Mnemotechnik

Motivation

Konzentration

Gedächtnis und Sport

Lernen - Bücher

Seminar „Intelligentes Lernen“

Was braucht das Gehirn um besser zu lernen?

20 Tipps für bessere Noten in der Schule

Lernen und Sport

Online-Lernen: Gedächtnistrainer

Hochbegabung

Merktechniken:

Kettenmethode

Loci-Methode

Kennworttechnik

Anker-Memoriersysteme

Form-Memoriersysteme

Klang-Memoriersysteme

Schlüsselwort-Methode

Geschichtenmethode

Spielkarten merken

Gesichter und Namen merken

Major System

Live Community

Wie pflege ich Pflanzen zu Hause? Eine Formel für Hauspflanzen

Lernen - aktuell:

Wie lesen Maschinen bzw. Computer?

Wie lesen Menschen?

Rezension zum Hörbuch: Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!

Erfolgreich studieren:

Fazit und Ausblick der Masterarbeit: Weiterbildung der Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Möglichkeiten und Probleme des Weiterbildungskonzepts

Diskussion zur Analyse und Evaluation des Konzepts

Allgemein:

Startseite

Mozilla Firefox

Sitemap

Impressum

Top-Angebote

Unsere Philosophie

Haftungsausschluss

Anker Memoriersysteme

Anker helfen Gedächtnis zu verbessern

Die Anker Memoriersysteme basieren auf einfachen Mnemotechnischen regeln, dass man neue Informationen mit schon vorhandenen verbindet, vermischt und zusammenfügt. Das ist auch gleichzeitig der Grund warum diese Methode in ihrer Einfachheit so effektiv ist.
Das menschliche Gedächtnis arbeitet so, dass es viel besser Inhalte merkt, wenn sie mit anderen Inhalten verbunden werden, die man vorher gelernt hat und die schon im Langzeitgedächtnis eingeprägt sind. Beim aufrufen von Informationen wird dann der Weg zum neuen Wissen schneller gefunden, weil es einen fundierten Weg zu der eingeprägten, alten Information schon gibt.
Deshalb für solche Anker sollte man sich stets Sachen, Gegenstände, Orte usw. aussuchen die man ohne lange nachzudenken abrufen kann. Eine hervorragende Anker liste die jeder immer bei sich trägt und die nicht explizit erlernt werden muss ist die Körperrute.

Alleine mir dieser Liste von 10 verschiedenen Punkten kann man das Gedächtnis hervorragend verbessern. Damit lassen sich nämlich 10 Informationen in ihrer Reihenfolge sehr gut merken.
Vorgehen
Man sucht sich 10 verschiedene Stellen an seinem Körper und legt dabei die Reihenfolge fest – z.B. immer von unten nach oben oder con oben nach unten.

Gedächtnisliste - Anker

Wie man Gedächtnisleistung erhöht?

Folglich, wenn man etwas in einer bestimmten Reihenfolge merken muss kann man die einzelne Stichwörter oder Schlüsselwörter einem der oben genannten Elemente zuordnen. Dabei sollte man daran achten, dass es möglichst viele Sinne ins Spiel zu bringen sind damit das Neue besser gelernt und gemerkt wird. Verbinden und verkleben Sie die Infos mit verschiedenen Körperteilen und scheuen die dabei nicht vor Übertragungen oder ungewöhnlichen und merkwürdigen Sachen. Je verrückter die Verbindung desto einprägsamer ist das für unser Gehirn. Mit einigen Übungen mit dieser Methode merken Sie schnell dass das Gedächtnis sich erheblich verbessert wenn man mit solchen systembasierten Tricks lernt. Im Endeffekt verbessert sich dabei Ihr Merkvermögen und Sie werden in der Lage sein immer mehr und mehr neue Inhalte zu merken.

Diese Lernmethode eignet sich hervorragend für alle Schulaufgaben wo auf das Lernen der Reihenfolgen ankommt. Referate, Schemata und Vokabeln lassen sich damit sehr gut beherrschen und bleiben im Langzeitgedächtnis.

Natürlich je öfters man das System verwendet desto effektiver und schneller lernt man.

Diese Anker Memoriersysteme sind eigentlich eine Ableitung oder Variation der Loci-Methode.


Sie sind hier: