Deutsche Sprache in Namibia und ihr öffentlicher Gebrauch als DaM und DaF

Im vielsprachigen Namibia ist die als Muttersprache gesprochene und geschriebene Varietät des Deutschen neben der Amtssprache Englisch eine wichtige Verkehrssprache. Gleichzeitig ist sie einer starken Sprachkontaksituation ausgesetzt, die alle sprachlichen Register des heutigen Namibia-Deutschen vielgestaltig beeinflusst und auch den namibischen DaM- und DaF-Unterricht nicht unberührt lässt.

Einige kritische Stimmen beschwören deswegen gar das Ende der deutschen Muttersprache in Namibia. Trotz aller Brisanz ist die namibische Varietät des Deutschen dennoch ein wissenschaftliches Desiderat und noch nicht auf Grundlage empirischer Forschung kodifiziert worden. Ein auf drei Jahre angelegtes Forschungsvorhaben soll hier Abhilfe leisten. Im Seminar soll nicht nur die für eine derartige Kodifizierung notwendige soziolinguistischen Theorie bearbeitet werden, sondern es sollen ebenfalls Fragen diskutiert werden, die sich im Kontext von Standardisierung und öffentlichen Sprachgebrauch bewegen. Abschließend sollen Vorschläge erarbeitet werden, inwiefern man einem möglichen Sprachverfall begegnen kann.