Seminar Digital Weavers

  • Veröffentlicht am
  • by
  • auf
Schwerpunkte dieses Seminars sind digitale Entwurfs- und Fabrikationsprozesse mit Fokus auf parametrischem Entwerfen, additiven Konstruktionsprinzipien, Konstruktionsweisen der Vorfabrikation, maschineller Fertigung und deren Integration in allgemeine architektonische Planungs- und Bauprozesse. Im Rahmen des Seminars werden sowohl theoretische Grundlagen, transdisziplinäre Ansätze, methodische Kenntnisse und fachspezifisches Wissen, basierend auf neusten Erkenntnissen auf dem Gebiet der digitalen Fabrikation vermittelt. Ziel des Seminars ist die experimentelle Entwicklung eines parametrischen Systems, dass die Gestaltung von dreidimensional verformten und belastungsdifferenzierten Holzstreifenstrukturen und deren bauliche Umsetzung mit Hilfe von digitalen Fabrikationsprozessen ermöglicht. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Geweben, da diese sich selbst aussteifen können. Wir recherchieren über textile Strukturen von Stoffen, Korbwaren und Tragwerken. Wir parametrisieren Gewebestrukturen, berechnen ihre Verformungspotenziale in Abhängigkeit spezifischer Materialkennwerte bestimmter Holzarten und wollen so verschiedene Konzepte für belastungsdifferenzierte Leichtbaumaterialien aus Holz entwickeln. Durch die Kooperation mit einem Industriepartner steht uns umfangreich Streifenmaterial aus Holz zur Verfügung, so dass im Projekt die digitale Abbildung auch physisch in den Raum hineingewoben wird und größere und kleinere Gebilde entstehen, an denen das Simulierte mit dem eigenen Fingerspitzengefühl überprüft werden kann. Neugier und Experimentierfreudigkeit sind für dieses Seminar erforderlich. Gelehrte Software: Rhino, Grasshopper und Karamba Abgabeleistung: Dokumentation der entwickelten digitalen und realen Prototypen sowie Präsentation eines Referates. Anmerkung: Diese Veranstaltung ist obligatorisch für diejenigen Studierenden, welche das Projekt 'Social Weavers – Entwurf einer dreidimensional verformten und belastungsdifferenzierten Holzstreifenstruktur' als Projekt belegen wollen und noch keine methodischen Kenntnisse und fachspezifisches Wissen mit Rhino, Grasshopper, Karamba oder den digitalen Fertigungsverfahren des Fachbereichs (CNC, Laserschneider, 3D Druck) haben. FB 06 Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung Uni Kassel SoSe 2015 Architektur Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung G.-Prof. Schork Tim G