Seminar Leichtathletik Schwimmen Grundkurs

  • Veröffentlicht am
  • by
  • auf
Schwimmen Ziel der Veranstaltung ist, neue Erfahrungen mit dem Element Wasser zu sammeln, die Techniken der Schwimmarten aufzuarbeiten und so Grundlagen für die Organisation eigenen Schwimmunterrichts zu schaffen. In diesem Zusammenhang werden sowohl die Einsatzmöglichkeiten von Spielen als auch von Schwimmhilfen zur Unterstützung von Lernprozessen vorgestellt und erprobt. Im Laufe der Veranstaltung sollen die zur Demonstration benötigten Grundfertigkeiten der Schwimmtechniken vermittelt sowie die schwimmspezifische Ausdauer trainiert werden. Der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Vermittlung der vier Schwimmarten. Mittels ausgewählter Übungsreihen werden Techniken erlernt und verbessert. Starts und Wenden sowie theoretische Grundlagen werden im und am Becken erläutert. Die Leistung dieser Veranstaltung ist durch regelmäßige Teilnahme sowie durch die Überprüfung der Demonstrations- und Ausdauerfähigkeit zu erbringen. Literaturhinweis: UNGERECHTS, B./VOLCK G./FREITAG, W. (2002): Lehrplan Schwimmsport – Band 1: Technik. Schorndorf: Hofmann. Leichtathletik Ziele: Die Stud./Innen werden im Bewegungsfeld „Laufen, Springen und Werfen“ an die Zieltechniken der Leichtathletik herangeführt. Am Schluss des Kurses sollen die Absolventen in der Lage sein, in den Disziplinen Hürdenlauf, Weitsprung, Stabhochsprung und Hochsprung sowie Kugelstoßen u. Werfen hinreichende Fertigkeiten zu demonstrieren. Inhalte: Koordinationsschulung und spielerische Formen der Leichtathletik sowie erlernen bzw. üben der Fertigkeiten Hürdenlauf, Weit-, Stab- und Hochsprung sowie Kugelstoß und Wurf. Arbeitsformen: Es wird in Kleingruppen gelernt. Leistungsnachweis: Überprüfung der Fertigkeiten am Semesterende Literaturhinweise: Bauersfeld/Schröder: Leichtathletik Zeitschrift: Leichtathletiktraining FB 05 Sport Uni Kassel SS2007 FB 05 Sport