Lernen und Gehirn

Tipps, Tricks und Methoden damit beim Lernen alles gelingt! In diesem Blog wird GELINGEN groß geschrieben.

Kann man bei der Loci-Methode die Route mehrfach belegen?

Von am 7.03.07 0:05, Aktualisiert am 10.04.11 21:48 | 0 Kommentare |

Gegenüber neuen Lernmethoden wird man meistens Skeptisch. Als ich zum ersten Mal von der Loci-Methode erfahren habe, dachte ich mir: naja interessant und verlocken klingt das,-- aber ob es überhaupt funktioniert? Nach einigen Übungen habe ich festgestellt, dass die Methode wirklich effektiv ist aber trotzdem habe immer noch nach negativen Seiten und Schwächen gesucht. In dem Moment ergab sich die Frage naja: wenn ich etwas lerne und die Route belegt habe was mache ich dann? was wenn die Route mit einem Stoff besetzt ist und ich dann eine andere Geschichte sozusagen obendrauf erfinde?

Fazit: Gegenüber neuen Lernmethoden wird man meistens Skeptisch. Als ich zum ersten Mal von der Loci-Methode erfahren habe, dachte ich mir: naja interessant und verlocken klingt das,-- aber ob es überhaupt funktioniert? Nach einigen Übungen habe ich festgestellt, dass die Methode wirklich effektiv ist aber trotzdem habe immer noch nach negativen Seiten und Schwächen gesucht. In dem Moment ergab sich die Frage naja: wenn ich etwas lerne und die Route belegt habe was mache ich dann? was wenn die Route mit einem Stoff besetzt ist und ich dann eine andere Geschichte sozusagen obendrauf erfinde?

Nach einigen Experimenten habe ich festgestellt, dass das Gedächtnis noch erstaunlicher arbeitet als ich am Anfang dachte. Die Neue Route wird genau so gut eingeprägt und behalten wie die alte wenn einige Voraussetzungen erfüllt werden:
- Die Elemente die gemerkt werden sollen können mit den gleichen Route-Ankern verbunden werden wenn sie genügend unterschiedlich sind und beim Einprägen möglichst Sinn-intensiv und bildhaft gearbeitet wird. Die Vorstellungen müssen sehr genau sein, das erfordert eine erhöhte Konzentration und hilft dabei die Kreativität weiter zu entwickeln.
- Es ist empfehlenswert eine Route erstmal zu wiederholen damit diese wirklich im Gedächtnis sitzt bevor man die zweite Route mit neuem Stoff belegt.
- Man kann die Loci-Methode beliebig erweitern zum Beispiel wenn man eine Regel festlegt, dass mit einem Punkt immer zwei oder drei Informationen verbunden werden. Damit erspart man sich einige knappe Ankerplätze in eigener Wohnung oder Büro.


Man kann sogar die Loci-Methode mit anderen Mnemotechnischen Tricks kombinieren um das Lernen effektiver zu gestalten. Beim Vermischen von Geschichten Technik und Loci-Methode erreicht man erstaunliche Resultate.
Nehmen wir an es gibt 7 verschiedene Kapitel eines Buches die erlernt werden sollen. Jedes Kapitel enthält mehrere wichtige Stichwörter. Wenn man aus den Stichwörtern eine Geschichte bildet und das erste Bild der Geschichte mit dem ersten Ankerplatz im Loci-System verknüpft, kann man einen umfangreichen Inhalt merken und dafür nur einen Ankerplatz verwenden. Das gleiche mit den restlichen 6 Kapiteln. Man entwickelt eine eigene Geschichte zu jedem Kapitel und die Bilder-Auslöser ordnet man in dem Loci-System an der zweiten, dritten, vierten, fünften, sechsten und siebten Stelle.
Damit hat man alle Inhalte gemerkt, in der richtigen Reihenfolge und kann schnell auf beliebige Teile zugreifen.


Die Häufigkeit mit der man die Loci-Routen belegen kann hängt von den Wiederholungen ab. Beschäftigt sich man mit verschiedenen Lerntechniken, merkt man schnell, dass die Inhalte nach einigen Wiederholungen schon im Langzeitgedächtnis sitzen und nicht mehr mit Hilfe von dem System abgerufen werden können mit dem man es am Anfang gelernt hat. Bei späteren Wiederholungen erscheint der Stoff einfach zusammenzupassen. Kurz gesagt man muss nicht immer ständig die Infos auf der Route suchen. Insofern kann die Route oder auch jedes beliebiges Lern-System wieder mit neuen Inhalten belegt werden. Das Alte bleibt dabei im Langzeitgedächtnis fest verankert.


Noch effektiver ist es wenn man das Neuerlernte dazu benutzt um den nächsten, neuen Stoff zu lernen. Wir merken über 90 % des Neuen wenn wir es mit dem alten, vorhandenen Wissen verbinden. Und genau an dieser Stelle schließt sich der Kreis. denn bei der Loci-Methode tut man nichts anderes als nur das neue mit dem alten (in Vergangenheit erlernten System der Route-Plätzen) zu verbinden.


Titel=Nichts vergessen! Kopftraining für ein Supergedächtnis
Autor=Tony Buzan
ISBN=3442103851
Bild1=links

Kategorien:

Neuste Beiträge über "Lernen & Gehirn":

5 Hauptgründe für Depressionen und Ängste
Was sind die wichtigsten Gründe für Depressionen und Ängste bei den meisten Menschen? Die Studie unt…
Erfahrung mit Raumentgrenzung: ein Experiment mit Meditierenden und Nonnen
Ein Experiment und eine Erfahrung mit Raumentgrenzung beschrieben im Buch: Der gedachte Gott von New…
Sitzen ist nicht so ungesund wie es manche behaupten
Sitzen hat in den letzten Jahren sehr viele Gegner gewohnen. Das Sitzen wird in der Presse und wisse…

Jetzt kommentieren: "Kann man bei der Loci-Methode die Route mehrfach belegen?"